Las Vegas und Hawaii wohl ohne Micha Raelert

WM ohne Michael Raelert: Beim 32-Jährigen wurde am Sonntag in Bad Doberan ein Eingriff an der Patellasehne vorgenommen. Foto: Archiv
WM ohne Michael Raelert: Beim 32-Jährigen wurde am Sonntag in Bad Doberan ein Eingriff an der Patellasehne vorgenommen. Foto: Archiv

svz.de von
20. August 2013, 09:26 Uhr

Rostock | Die Triathlon-Weltmeisterschaften auf der Ironman-Halbdistanz am 8. September in Las Vegas sowie über die vollen 226 Kilometer am 12. Oktober auf Hawaii werden wohl ohne Michael Raelert stattfinden. Bei dem 32-Jährigen musste am Sonntag in Bad Doberan ein Eingriff an der Patellasehne vorgenommen werden. "Bei größeren Belastungen traten immer wieder Beschwerden auf", sagte der Rostocker.

Für Michael Raelert, dem nach seinen 70.3-Weltmeister-Titeln 2009 und 2010 von der ausrichtenden World Triathlon Corporation (WTC) ein fünfjähriger "Freibrief" zum Start bei der Halbironman-WM zugestanden wurde, soll künftig die Gesundheit im Mittelpunkt stehen. Nach seiner Genesung will der Wahl-Berliner zunächst seinen Bruder Andreas im Höhencamp bei dessen WM-Vorbereitung unterstützen.

Andi, viermal hintereinander Medaillengewinner beim Ironman-Championat auf Hawaii, befindet sich bereits dort, in Boulder (US-Bundesstaat Colorado), wo sich viele Triathlon-Profis in den Ausläufern der Rocky Mountains vorbereiten. Seine Generalprobe bestreitet der 37-Jährige voraussichtlich am 8. September beim 70.3 von Ontario (Kanada).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen