Sturm derzeit die größte Baustelle : Im Angriff muss Hansa nachlegen

<strong>Andreas Pfingstner</strong> aus der A-Jugend des FC Hansa kam 2011/12 auch  in der zweiten Männermannschaft zum Einsatz (hier mit dem Pokal für den Meister der Oberliga Nordost/Nord). Jetzt wird der Österreicher  zu den Profis hochgezogen. <foto>Klaus Feuerherm</foto>
Andreas Pfingstner aus der A-Jugend des FC Hansa kam 2011/12 auch in der zweiten Männermannschaft zum Einsatz (hier mit dem Pokal für den Meister der Oberliga Nordost/Nord). Jetzt wird der Österreicher zu den Profis hochgezogen. Klaus Feuerherm

In nicht einmal einer Woche beginnt der FC Hansa mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Am Sonntag absolviert die neuformierte Truppe von Coach Wolfgang Wolf ein Showtraining, um sich den treuen Fans zu präsentieren.

svz.de von
04. Juni 2012, 07:58 Uhr

Rostock | In nicht einmal einer Woche beginnt der FC Hansa mit der Vorbereitung auf die Saison 2012/13 in der 3. Fußball-Liga. Am Sonntag um 14 Uhr absolviert die neuformierte Truppe von Coach Wolfgang Wolf ein Showtraining, um sich den treuen Fans zu präsentieren. Ab Montag geht es dann mit dem obligatorischen Laktattest weiter. Bislang umfasst der Kader der Ostseestädter 20 Kicker. 23, inklusive der drei Keeper, sollen es laut Wolf werden.

Im Tor sind die Planungen abgeschlossen. Mit Kevin Müller, Jörg Hahnel und Johannes Brinkies steht das Trio der vergangenen Zweitliga-Abstiegs-saison zur Verfügung. Qualitativ sind die Rostocker gut aufgestellt, doch steckt im erneuten Duell Müller contra Hahnel auch eine Menge Frust-Poten-zial, da nur einer spielen kann. Zumal der talentierte Brinkies nachdrängt.

Auch in der Verteidigung sind drei Spieler (Holst, Gusche, Pelzer) aus der Vorsaison geblieben. Patrick Wolf (Hessen Kassel) sowie die Youngster An-dreas Pfingstner (A-Jugend) und Ben Zolinski (zweite Mannschaft) stoßen hinzu. Nach dem finanziellen Scheitern einer Weiterverpflichtung von Marek Janecka fehlt in jedem Fall noch ein Rechtsverteidiger. Daher soll zunächst Ronny Marcos (A-Jugend) bei den Profis mittrainieren.

Im Mittelfeld scheinen die Nordostdeutschen breit aufgestellt zu sein. Der Belgier Ken Leemans (VVV Venlo) und Denis Berger (VfL Bochum) sind neu und dürften aufgrund ihrer bisherigen Stationen klare Ansprüche auf einen Stammplatz haben. Hinzu kommen Spielgestalter Mohammed Lartey, Michael Blum (eventuell auch hinten links), Tom Weilandt und Manfred Starke (alle auch in der vergangenen Serie im Kader). Des Weiteren hat der FCH noch Kevin Pannewitz (Interesse vom VfL Wolfsburg) und Edisson Jordanov (Interesse vom VfB Stuttgart) unter Vertrag. Ihr Verbleib ist jedoch nicht sicher. Sollte die beiden Letztgenannten den Verein verlassen, müssten die Ostseestädter noch einmal nachlegen.

Der Angriff ist derzeit die wohl größte Unbekannte bzw. Baustelle. Die meisten Hoffnungen ruhen auf dem Niederländer Johan Plat (25/SC Telstar), der zuletzt in der 2. holländischen Liga kickte. Weiter gehören Lucas Albrecht (ein Tor in 33 Einsätzen in der 2. und 3. Liga) und Nachwuchstalent Nils Quaschner zum Team. Im Sturm muss und wird der FCH noch nachlegen.

Der momentane Kader:

  • Tor (3): Kevin Müller, Jörg Hahnel, Johannes Brinkies

  • Abwehr (7): Matthias Holst, Stephan Gusche, Patrick Wolf, Sebastian Pelzer, Andreas Pfingstner, Ben Zolinski, (Ronny Marcos)

  • Mittelfeld (8): Ken Leemans, Mohammed Lartey, Michael Blum, Tom Weilandt, Denis Berger, Manfred Starke, (Kevin Pannewitz), (Edisson Jordanov)

  • Angriff (3): Johan Plat, Lucas Albrecht, Nils Quaschner
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen