zur Navigation springen

"Ich werde ihn jetzt nicht jede Woche dafür an die Wand nageln"

vom

Rostock | Mit Kevin Pannewitz wird Hansa Rostock morgen am 7. Spieltag der 3. Fußball-Liga beim SV Babelsberg 03 antreten. Wahrscheinlich steht der Youngster - trotz seiner Eskapade, die zwischenzeitlich zu einer dreitägigen Suspendierung führte - sogar in der Start-Elf. "Ich bin nicht nachtragend und werde ihn jetzt nicht jede Woche dafür an die Wand nageln. Wenn er gut trainiert, dann spielt er auch", sagt Hansa-Coach Peter Vollmann.

Vielmehr versucht der 52-Jährige das Positive aus dem Zwischenfall zu ziehen. "Es hat auch Vorteile. Dadurch kam ein bisschen Stimmung in den Karton, damit nicht alles einschläft. Es ist nicht gut, wenn sich gewisse Dinge einschleifen, alles immer im selben Trott abläuft. Dann muss man etwas verändern", so der Trainer, der dies keineswegs als Aufforderung zu weiteren Ausschweifungen verstanden wissen will.

Auch Manager Stefan Beinlich sieht in dem Zwischenfall um Pannewitz eine Chance: "Jetzt ist die Mannschaft gefragt. Wenn sie das hinbekommt, Kevin auffängt und auf den Weg zurückbringt, dann kann sie daran weiter zusammenwachsen und gestärkt daraus hervorgehen."

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2010 | 08:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen