zur Navigation springen
Sportticker

23. Oktober 2017 | 02:51 Uhr

Heißes Duell heute gegen Landshut

vom

svz.de von
erstellt am 09.Sep.2010 | 07:43 Uhr

Güstrow | Heute ab 21 Uhr wird nach der dauerregenbedingten Absage des ersten Termins am 27. August der zweite Versuch zum abschließenden Vorrundenrennen der Speedway-Bundesliga des MC Güstrow gegen den Vorjahresmeister AC Landshut unter Flutlicht gestartet. Trotz des nicht auszuschließenden Regens soll es klappen, denn die Bahn wird optimal vorbereitet und soll auch dem eventuellen Nass von oben standhalten.

Die sportliche Ausgangsposition ist klar: Drei Mannschaften haben noch Chancen auf das mit Hin-und Rückkampf ausgetragene Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Während das ST Wolfslake seine Vorrunde abgeschlossen hat, müssen sich Güs trow und Landshut heute Abend unter Flutlicht beweisen. Güstrow muss zumindest 47 Laufpunkte erreichen, während für Landshut 36 Punkte langen würden. Bei Punktgleichheit bei denMatch-und Laufpunkten würde die Majorität der Plätze von allen Vorrundenrennen herangezogen und da hätten Wolfslake und Landshut einen momentan besseren Stand gegenüber den Güstrowern.

In der Besetzung warten die Gastgeber mit einem echten Knaller auf, denn der Ex-GP-Fahrer und mehrmalige britische Meister Scott Nicholls hat sein Kommen zugesagt. Der Kapitän der Barlachstädter Kevin Wölbert, dem trotz der bereits feststehenden Meisterschaft seines Vereines in Edinburgh beim Nichtantreten am Freitag in der englischen Liga ein 28-tägiges Startverbot droht, wird starten. Als Reserve für alle Fälle steht Steffen Mell bereit.

Ansonsten sind der zur Zeit überragend fahrende Tscheche Matej Kus, der am Montag das Prager Tomicek-Memorial vor dem dänischen Ex-Weltmeister Nicki Pedersen gewann, Kai Huckenbeck und der U21 Junior Marcel Helfer erste Wahl. Landshut veränderte sein Aufgebot nicht und tritt mit dem Polen Tomasz Gapinski und Martin Smolinski an der Spitze an.

"Ein wichtige Größe zur Unterstützung unseres Siegeswillens wird die Anfeuerung durch unsere Fans sein, auf die wir wie immer bei unseren Rennen bauen", zeigt sich der Clubchef der Barlachstädter optimistisch. Das Training ist für 19 Uhr geplant und bereits im Vorprogramm starten acht B-Lizenzfahrer ihr Rennen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen