zur Navigation springen
Sportticker

20. November 2017 | 05:02 Uhr

Hansaspieler hautnah erlebt

vom

svz.de von
erstellt am 30.Jun.2013 | 07:53 Uhr

Rostock | Die Besucher kamen beim diesjährigen Fan- und Familientag des FC Hansa Rostock und der AOK Nordost voll auf ihre Kosten. Vor der Westtribüne der DKB-Arena wurde Jung und Alt ein unterhaltsames Programm geboten, das die Vorfreude auf die neue Saison steigen ließ.

Stadionsprecher Klaus-Jürgen Strupp begrüßte auf der Bühne viele Spieler des Kaders für die neue Saison. So auch einige Neuzugänge, wie Abwehrspieler Steven Ruprecht. Der gebürtige Berliner, der Hansa seine "absolut erste Wahl" nannte, zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: "So ein Tag hat natürlich eine hohe Bedeutung, da hier die Leute hinkommen, die uns nächste Saison unterstützen werden. So wie wir uns heute präsentieren, präsentieren sich die Fans auch uns gegenüber bei den Spielen im Stadion."

Neben den Neuzugängen wurde auch die aktuelle Kollektion in einer Modenschau vorgestellt. Die Spieler Ronny Marcos, Robin Krauße und David Blacha versuchten sich auf der Bühne als Models und präsentierten den Besuchern unter anderem die neuen Trikots für die kommende Saison. Besonders das neue Heimtrikot begeisterte: "Das Trikot gefällt mir richtig gut. Das ist mal was Originelles mit der Kogge vorne drauf", fand Annett Stern.

Für Nachwuchs-Talent Robin Krauße, der erst kürzlich seinen Profi-Vertrag unterschrieben hat, war die Veranstaltung noch etwas ungewohnt. "Für mich ist das alles noch neu. Dieser Fan-Kontakt ist wirklich super. Das Modeln war auch nicht schlimm und hat Spaß gemacht."

Die Spieler und das Trainer-Team zeigten sich offen und freundlich. Sie nahmen sich für alle Fans Zeit und jeder bekam ein Foto und ein Autogramm von seinem Star. Diese Nähe zu den Fußballern, die man sonst nur auf dem Rasen aus weiter Entfernung sieht, war für viele Besucher der Hauptgrund, das Fan-Fest zu besuchen.

Natürlich wurde auch über die nächste Saison geredet: "Wir wollen gut in die Saison starten und als Team funktionieren", sagte Kapitän Sebastian Pelzer. Mit Blick auf den nächsten Fan- und Familientag wünschte sich Klaus-Jürgen Strupp: "Ich hoffe, dass wir hier im nächsten Jahr stehen und auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken können."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen