zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Hansas Kurzpause - Vorbereitung beginnt

vom

Nach einem kurzen Weihnachtsurlaub startet der FC Hansa Rostock heute die Vorbereitungen auf die Restsaison in der 3. Fußball-Liga. Trainer Marc Fascher wird dabei ein altbekanntes Gesicht begrüßen - das von Tommy Grupe.

svz.de von
erstellt am 27.Dez.2012 | 07:24 Uhr

Rostock | Nach nur 13-tägigem Weihnachtsurlaub startet der FC Hansa Rostock heute die Vorbereitungen auf die Restsaison in der 3. Fußball-Liga. Die Erwartungen daran sind angesichts von 14 Punkten Rückstand auf die Aufstiegsplätze bescheiden. "Ich möchte versuchen, aus einer durchschnittlichen Mannschaft eine gute zu machen", sagte Trainer Marc Fascher, für den es die erste Vorbereitung mit Hansa sein wird.

Dazu wird der 44-Jährige auf dem Trainingsgelände ein neues Gesicht begrüßen, das eigentlich keines ist. Verteidiger Tommy Grupe kehrt - wie berichtet - vom Liga-Rivalen Preußen Münster ablösefrei an die Ostseeküste zurück und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieben.

"Ich erhoffe mir von ihm, dass er hier in Rostock seine zweite Chance im Profibereich nutzt", sagte Fascher. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger, der mit Hansas A-Jugend 2010 deutscher Meister geworden ist, war im Sommer nach Münster gewechselt, konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

Grupe wird höchstwahrscheinlich nicht der einzige Zugang bleiben. "Ich habe bereits mehrere Namen auf dem Zettel, werde aber nur etwas verkünden, wenn die Tinte trocken ist", sagte der neue Sportdirektor Uwe Vester bei seiner Vorstellung.

Östers IF, Aufsteiger in die höchste schwedische Liga, ist Hansas namhaftester Vorbereitungsgegner. Das Fascher-Team empfängt den Verein des ehemaligen Hansa-Kapitäns Peter Wibrån am 19. Januar (14 Uhr) in der heimischen DKB-Arena. Weitere Testspiele sind bisher mit dem Hamburger Landesligisten VfL Lohbrügge am 5. Januar (13 Uhr) in Rostock und am 16. Januar (19 Uhr) beim Oberligisten Malchower SV geplant.

Zum Vorbereitungsprogramm gehört auch ein Trainingslager vom 6. bis 13. Januar im türkischen Belek, wo zwei Testspiele vorgesehen sind. Die Gegner stehen aber noch nicht fest.

Zum ersten Ligaspiel des neuen Jahres erwartet der FCH am 26. Januar um 14 Uhr Aufstiegskandidat Preußen Münster.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen