FC Hansa Rostock : Hansa zieht Reißleine: Wolf raus

Nach knapp neun monatiger Amtszeit wurde Trainer Wolfgang Wolf gestern Abend  vom FC Hansa beurlaubt. Er holte seine privaten Sachen aus dem Stadion ab und brauste davon. G.B.
Nach knapp neun monatiger Amtszeit wurde Trainer Wolfgang Wolf gestern Abend vom FC Hansa beurlaubt. Er holte seine privaten Sachen aus dem Stadion ab und brauste davon. G.B.

Der FC Hansa Rostock hat gestern die Reißleine gezogen und sich angesichts der prekären sportlichen Situation von Cheftrainer Wolfgang Wolf getrennt.

von
03. September 2012, 10:30 Uhr

Der FC Hansa Rostock hat gestern die Reißleine gezogen und sich angesichts der prekären sportlichen Situation von Cheftrainer Wolfgang Wolf getrennt. „Wir bedanken uns bei Wolfgang Wolf für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und für die Bereitschaft den Managerposten übergangsweise übernommen zu haben“, sagte Vorstandsvorsitzender Bernd Hofmann.

Die Ostseestädter, die sich als Zweitliga-Absteiger, den sofortigen Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt haben, rangieren nach acht Spieltagen mit acht Punkten lediglich auf dem 14. Rang. So schlecht war der FC Hansa in seiner Vereinsgeschichte noch nie platziert. Doch vor allem die Art und Weise, wie sich das Team in den vergangenen Wochen präsentierte, zwang den Vorstand der Rostocker zum Handeln. Bis auf Weiteres werden die beiden Co-Trainer Michael Hartmann und Steffen Baumgart als Interims-Trainer das Mannschaftstraining leiten. Der FC Hansa will in Abstimmung mit den Gremien zeitnah einen neuen Cheftrainer vorstellen.


Sportliches Führungschaos

Mit der Demission von Wolf ist nun das sportliche Führungschaos auf der Kogge perfekt. Denn neben einem Chefcoach fehlt den Nordostdeutschen seit dem freiwilligen Rückzug von Stefan Beinlich auch ein Vorstand Sport. Ein erster Kandidat von Vorstandchef Bernd Hofmann wurde durch den Aufsichtsrat, der den ehemaligen Rostocker Trainer Andreas Zachhuber favorisieren soll, abgelehnt. Bis zur nächsten Woche muss Hofmann einen geeigneten sportlichen Leiter finden, sonst muss auch der Vorstand seinen Hut nehmen. Dies dürfte im Moment die dringlichste Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden sein, der sich dann mit dem neuen Manager auf die Suche nach einem Nachfolger für Wolfgang Wolf machen wird. Verfügbare Trainer gibt es derzeit einige. Stefan Emmerling (zuletzt Rot-Weiß Erfurt), Marc Fascher (Preußen Münster) oder Marco Kurz (1. FC Kaiserslautern) – Doch Hofmann weiß, dieser Schuss muss sitzen.


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen