zur Navigation springen

Rostocker kämpfen mit schwierigen Platzverhältnissen : Hansa weicht auf Kunstrasen aus

vom

Kälte- und Schneeschock für den FC Hansa Rostock: Statt auf sattem Grün unter Palmen während des Trainingslagers absolviert der Zweitligist die heiße Phase der Winter-Vorbereitung bei Minusgraden und auf Kunstrasen.

svz.de von
erstellt am 31.Jan.2012 | 09:10 Uhr

Rostock | Kälte- und Schneeschock für den FC Hansa Rostock: Statt auf sattem Grün unter Palmen und bei knapp 20 Grad Celsius wie in der vergangenen Woche während des Trainingslagers im spanischen El Rompido absolviert der Fußball-Zweitligist die heiße Phase der Winter-Vorbereitung bei Minusgraden und auf dem Kunstrasen vor der eigenen Geschäftsstelle. "Das ist natürlich nicht ideal, aber die Mannschaft ist ordentlich zur Sache gegangen. Wir können es ja nicht ändern, sondern müssen damit leben", sagte FCH-Trainer Wolfgang Wolf. Eine Einheit auf dem schneebedeckten Grün an der Kopernikussstraße - die Rasenheizung bleibt aus Kostengründen aus - kommt nicht in Frage: "Da sind die Bedingungen noch schlechter." Doch auch der Platz in der DKB-Arena treibt dem Fußball-Lehrer einige Sorgenfalten auf die Stirn. "Es ist klar, dass es jetzt schwierig ist, einen ordentlichen Rasen zu haben. Aber unserer ist zudem auch noch uneben", so Wolf und führte aus der Testpartie gegen den dänischen Zweitligisten FC Vestjælland ein Beispiel an: "Man konnte es bei Timo Perthel sehen. Der Ball hoppelte, und er flankte hinter das Tor. Beim nächsten Mal nahm er die Kugel erst an, dann war aber der Gegenspieler schon da und er schoss ihn an. Man bekommt eben nicht so viel Zeit, muss mit ein, zwei Kontakten spielen können." Damit haut Wolf in die Kerbe seiner Vorgänger Frank Pagelsdorf, Andreas Zachhuber und Peter Vollmann, die sich ebenfalls über die Platzbedingungen echauffierten. "Das wusste ich gar nicht. Aber die Rasenjungs geben wie alle im Verein ihr Bestes", schlägt der 54-Jährige versöhnlichere Töne an und hofft, dass er morgen im Stadion - dessen Fläche mittels Rasenheizung mittlerweile wieder grün ist - trainieren kann. Heute steht nur eine Einheit um 9.30 Uhr - erneut auf Kunstrasen - auf dem Plan.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen