zur Navigation springen

Drittligist vor Trainingsauftakt : Hansa startet mit 23er-Kader in die neue Saison

vom

Wenn Hansas neuer Trainer Andreas Bergmann zur ersten Trainingseinheit im Volksstadion bittet, werden etliche neue Gesichter in den Reihen der Rostocker Fußballmannschaft zu sehen sein.

svz.de von
erstellt am 11.Jun.2013 | 10:40 Uhr

Rostock | Wenn Hansas neuer Trainer Andreas Bergmann morgen um 14 Uhr (Volksstadion) zur ersten Trainingseinheit seiner Mannschaft bittet, werden etliche neue Gesichter in den Reihen der Rostocker zu sehen sein. Neben den Ex-A-Jugendlichen Robin Krauße und Keeper Fabian Künnemann stellen sich erstmals die Neuzugänge Julian Jakobs, Steven Ruprecht und David Blacha vor. Milorad Pekovic wird dagegen zum Start der Saisonvorbereitung noch fehlen. Der Nationalspieler Montenegros bestritt in der vergangenen Woche ein WM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine (0:4). "Er ist erfahren genug, um zu wissen, wann er wieder einsteigt. Wir erwarten ihn nächste Woche zum Training", sagte Uwe Vester.

Vester: "Will eine kleine, verschworene Einheit"

Hansas Sportvorstand trieb in den vergangenen Wochen die Personalplanungen für die kommende Drittliga-Saison intensiv voran. Dabei wurde deutlich, dass er den bisherigen Kader verschlanken wird und den Traditionsclub mit "Klasse statt Masse" zurück in die Erfolgsspur führen will. "Wir planen mit einem Kader von 20 Feldspielern plus drei Torhütern. Ich möchte eine kleine, verschworene Einheit formen, die erfolgshungrig ist", verriet Vester.

Während das Grundgerüst des neuen FC Hansa bereits steht (siehe Übersicht rechts), besteht auf einigen Positionen noch Handlungsbedarf. Dementsprechend wird Vester heute sowie Ende dieser Woche drei weitere Neuzugänge präsentieren. "Ich will aber erst die Medizinchecks abwarten, ehe ich Namen nenne", so der Vorstand Sport. Einer der Namen, die beim FC Hansa heiß gehandelt werden, ist Shervin Radjabali-Fardi. Der 22-jährige Deutsch-Iraner stand zuletzt in Diensten von Hertha BSC II und gilt als Wunschkandidat auf der linken Abwehrseite.

Damit stehen für den bisherigen Linksverteidiger Ben Zolinski die Zeichen auf Abschied. "Ben wird die Vorbereitung mitmachen, um sich für einen anderen Verein zu empfehlen. Es tut mir leid für den Jungen, der sich zuletzt so reingekniet hat. Aber mit Rick Geenen haben wir einen weiteren Abwehrmann, der bei uns Vertrag hat", bestätigte Vester den Abgang. Zudem soll der verletzungs anfällige Mittelfeldspieler Mohammed Lartey keinen neuen Vertrag erhalten.

Dagegen gibt es laut Vester für Manfred Starke eine Zukunft beim FC Hansa. Der Offensivmann wird nach seiner Rückkehr von den WM-Qualifikationsspielen mit Namibia einen neuen Vertrag erhalten. Damit bleibt offen, ob Vester mit einem weiteren Stürmer plant. Klar ist, dass Hansa noch einen weiteren Innenverteidiger verpflichten muss.

Die Gesichter zu den Spielern finden Sie in unserer gedruckten Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen