Vorbereitung in Zinnowitz : Hansa reist mit vollem Kader ins Trainingslager

Gut gelaunt und für Späße zu haben: Hansa-Coach Wolfgang Wolf, der hier Mohammed Lartey Trainingshütchen aufsetzt, kann im Trainingscamp auf den gesamten Kader zurückgreifen. geos
1 von 2
Gut gelaunt und für Späße zu haben: Hansa-Coach Wolfgang Wolf, der hier Mohammed Lartey Trainingshütchen aufsetzt, kann im Trainingscamp auf den gesamten Kader zurückgreifen. geos

Gut gelaunt und mit dem kompletten Kader kann Wolfgang Wolf, Trainer des FC Hansa Rostock, heute ins fünftägige Kurzcamp nach Zinnowitz auf der Insel Usedom aufbrechen. Größere Verletzungen gab es bis jetzt nicht.

svz.de von
04. Juli 2012, 07:25 Uhr

Rostock | Gut gelaunt und mit dem kompletten Kader kann Wolfgang Wolf, Trainer des Fußball-Drittligisten Hansa Rostock, heute ins fünftägige Kurzcamp nach Zinnowitz auf der Insel Usedom aufbrechen. "Toi, toi, toi - bislang wurden wir von größeren Verletzungen verschont", so der 54-Jährige.

Stand zuvor hauptsächlich das Konditionbolzen sowie die Kraft- und Schnelligkeitsausdauer im Mittelpunkt, will sich Wolf im Camp nun vornehmlich der Taktik widmen. "Wir werden uns mit der gesamten Palette des Fußballs , unter anderem mit dem Pressing, Verschieben und schnellem Umschalten, beschäftigen."

Dass das Lager mit nur fünf Tagen ungewöhnlich kurz ist, macht dem Fußball-Lehrer nichts aus. "Wir haben doch hier in Rostock die besten Bedingungen. Eigentlich müssten wir nicht weg. Wenn es finanziell nicht dringewesen wäre, hätte ich damit auch kein Problem gehabt", so der Trainer, der die Tage auf Usedom aber als willkommene Abwechslung sieht: "Vielleicht machen wir auch noch etwas Teambildendes."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen