zur Navigation springen
Sportticker

23. November 2017 | 12:35 Uhr

Hansa plant mit 9,7 Millionen Euro

vom

svz.de von
erstellt am 25.Feb.2013 | 06:32 Uhr

Rostock | Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat vorfristig die Lizenz-Unterlagen für die kommende Spielzeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. Der offizielle Abgabetermin wäre erst am Freitag (15.30 Uhr) gewesen. Für die Saison 2013/14 planen die Norddeutschen mit einem Gesamtetat von rund 9,7 Millionen Euro. Das sind etwa 1,5 Millionen Euro weniger als noch in dieser Spielzeit (11,28 Millionen Euro). "Das sind seriöse Zahlen", erklärt Rostocks Vereinsvorsitzender Michael Dahlmann.

Einsparungen wird vor allem im Lizenzspielerbereich geben. Sportvorstand Uwe Vester stehen demnach nur noch 2,7 Millionen Euro für die Zusammenstellung einer schlagkräftigen Truppe zur Verfügung. In diesem Jahr ist der Profibereich mit 3,3 Millionen Euro veranschlagt. "Uwe Vester verzichtet auf rund 600 000 Euro. Er hat gesagt, dass er mit der Summe auskommt", sagt Vorstandschef Michael Dahlmann.

Am erfolgreichen Nachwuchsbereich der Ostseestädter - unter anderem spielt die A-Jugend in der Bundesliga und die B- Jugend in der Regionalliga - soll trotz klammer Vereinskasse zunächst kein Rotstift angesetzt werden.

Hansas neuer Boss (seit dem 1. Februar im Amt) möchte dagegen auf anderen Wegen Geld einsparen. "Wir wollen versuchen, die Stadionfinanzierung der Ostseestadion GmbH zu optimieren", so der 35-Jährige. Die DKB-Arena ist für den Verein nach wie vor wirtschaftlich das größte Problem. Daher ist der FC Hansa auch bestrebt, als strategischen Partner die Hansestadt Rostock mit ins Boot zu holen.

Verein kalkuliert mit 9600 Zuschauern

Des Weiteren schraubt der Clubs für die kommende Serie seine Zuschauer-erwartung herunter. Aktuell ist in den Planungen ein Schnitt von 11200 Besuchern bei den Heimbegegnungen eingeplant. Aufgrund der sportlich unbefriedigenden Situation - Abstiegs- statt Aufstiegskampf in der 3. Liga - und der lange Zeit ungelösten Problematik der Stadionstruktur (Südtribüne) liegt der momentane Schnitt bei 9800. Für die Spielzeit 2013/14 kalkuliert der FC Hansa dagegen mit 9600 Zuschauern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen