zur Navigation springen

Benefizspiel mit Josep „Pep“ Guardiola als Trainer : FC Bayern am 14. Juli bei Hansa

vom

Das wird ein Fußball-Fest für alle Beteiligten des FC Hansa Rostock: Am 14. Juli kommt der deutsche Rekordmeister FC Bayern München zum versprochenen Benefizspiel in die DKB-Arena.

svz.de von
erstellt am 20.Feb.2013 | 11:54 Uhr

Rostock | Das wird ein Fußball-Fest für Rostock und alle Anhänger des FC Hansa. Am 14. Juli kommt der FC Bayern München zum versprochenen Benefizspiel in die Hansestadt. Statt 3. Liga präsentiert sich dann der designierte neue Deutsche Meister und möglicherweise auch Champions-League-Gewinner. Insider des FCH haben bestätigt, dass dieser Termin bereits steht.

Tausende wird die zu erwartende geballte internationale Klasse auf dem Rasen der DKB-Arena anlocken und nicht zuletzt ebenso der Neue auf der Trainerbank der Bayern. Denn der ab kommender Saison verpflichtete Josep "Pep" Guardiola ist dann als Coach für den deutschen Rekordmeister verantwortlich. Das Duell mit dem FC Hansa Rostock wird eines der ersten Partien unter der Regie des 42 Jahre alte Spaniers sein. Guardiola war übrigens schon einmal in Rostock. In der Saison 1991/92 gastierte er als Spieler mit dem FC Barcelona im Europacup der Landesmeister im alten Ostseestadion bei Hansa. Dieses Match gewannen die Rostocker 1:0, hatten aber durch das 0:3 im Hinspiel keine Chance aufs Weiterkommen. Die Idee für ein Benefizspiel war im Überlebenskampf des FC Hansa im Mai vergangenen Jahres entstanden. Bekanntlich stand der Traditionsclub damals vor der Insolvenz. Er konnte nur durch eine Millionen-Bürgschaft der Stadt Rostock sowie Zugeständnisse vom Land Mecklenburg-Vorpommern dem Aus entkommen.

In dieser Phase hat der FC Bayern München seine Unterstützung zugesagt, damit der FC Hansa wirtschaftlich wieder auf die Beine kommt. "In diesen schweren Zeiten müssen alle, die sich Hansa verbunden fühlen, zum Verein halten. Auch wir möchten dazu beitragen", hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß dereinst die Zusage für ein Freundschaftsspiel begründet. Die Einnahmen sollen Hansa helfen, die nach wie vor sehr angespannte finanzielle Lage des Vereins zu entschärfen.

Die Vorbereitungen auf das große Fußball-Ereignis am 14. Juli laufen auf Hochtouren. Wenn alle Details mit dem FC Bayern abgestimmt sind, könnte der Kartenvorverkauf bald beginnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen