Schlünz wurde dem FCH-Team vorgestellt : "Durch Labern noch kein Spiel gewonnen"

Juri Schlünz. Foto: Archiv
Juri Schlünz. Foto: Archiv

Am Tag nach seiner Bestellung zum Vorstand Sport wurde Juri Schlünz gestern dem Profi-Team des FC Hansa offiziell vorgestellt. Er hat der Mannschaft mitgeteilt, dass er dazu beitragen möchte, wieder Erfolg zu haben.

von
13. September 2012, 09:37 Uhr

Rostock | Am Tag nach seiner Bestellung zum Vorstand Sport wurde Juri Schlünz gestern dem Profi-Team des FC Hansa offiziell vorgestellt. "Durch Labern hat man noch keine Spiele gewonnen", so der 51-Jährige. "Ich habe der Mannschaft bloß gesagt, dass ich Bestandteil dieses Systems sei und dazu beitragen möchte, dass wir wieder Erfolg haben."

Im Anschluss schaute sich Juri Schlünz die Vormittags-Übungseinheit an und war angetan: "Eine gute Trainingsform, die Marc Fascher hier anbietet. Sie arbeiten konzentriert, da ist Leben drin, und es wäre wichtig, diese Stimmung ins Spiel am Sonntag in Heidenheim mitzunehmen." Der Rekordmann des FC Hansa (über 400 Pflichtspiele) mahnte an, vielleicht werde sich nicht automatisch gleich Erfolg einstellen. Als Erstes müsse eine Basis geschaffen werden, dass alle an einem Strang ziehen. Am Abend trafen sich Schlünz und Fascher (die ja einst im gleichen Lehrgang die Fußball-Lehrer-Lizenz erwarben) zu einem ersten detaillierten Gespräch über die Zusammenarbeit.

Der Chefcoach ist inzwischen seit einer Woche im Amt. Er hebt die "perfekten Bedingungen" hervor, die er an seinem neuen Arbeitsplatz vorgefunden habe: "Das lässt jedes Trainerherz höher schlagen, ist schon vom Feinsten."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen