Einjahresvertrag für tschechischen Ex-Nationaltrainer : Dr. Rastislav Trtik ist neuer Empor-Coach

<strong>Dr. Rastislav Trtik</strong> übernimmt in der neuen Saison den Trainerposten beim HC Empor Rostock. <foto>Foto: Archiv/imago</foto>
Dr. Rastislav Trtik übernimmt in der neuen Saison den Trainerposten beim HC Empor Rostock. Foto: Archiv/imago

Die Trainerfrage beim Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock ist gelöst. Der Traditionsverein wird mit dem Tschechen Dr. Rastislav Trtik in die Saison 2012/13 gehen. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag.

svz.de von
09. Juli 2012, 08:17 Uhr

Rostock | Die Trainerfrage beim Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock ist gelöst. Der Traditionsverein wird mit dem Tschechen Dr. Rastislav Trtik in die Saison 2012/13 gehen. Der zuletzt den HCB OKD Karvina coachende 50-jährige promovierte Pädagoge übernimmt die Nachfolge von Norbert Henke, der auf eigenen Wunsch den Trainerstuhl mit dem des Geschäftsführers der Empor Rostock Handball GmbH tauschte. "Wir freuen uns, dass wir in Dr. Trtik einen erfahrenen Handball-Lehrer für uns gewinnen konnten. Er wurde durch den Verein mit einem Einjahresvertrag sowie beidseitiger Verlängerungsoption ausgestattet. Mit ihm werden wir am 16. Juli in die Saisonvorbereitung starten", sagte Norbert Henke.

Der Geschäftsführer möchte nach den Abgängen von Felix Storbeck (Hamm) und Jonny Hagen (Ribnitz-Damgarten) noch einen erfahrenen Torhüter verpflichten. "Wenn der Trainer die Mannschaft näher kennengelernt hat, wird er sicher noch Bedarf für einen Feldspieler anmelden. Da wird ihm Handlungsfreiheit gewährt, mische ich mich keinesfalls nicht ein", erklärt Norbert Henke.

Dr. Rastislav Trtik, der von 2004 bis 2006 den Erstligisten MT Melsungen in die 1. Bundesliga führte und dort die Klasse hielt, freut sich auf die Aufgabe in Rostock: "Ich arbeite gern mit jungen Leuten. Rostock ist ein Traditionsverein, der dies auch lebt, in der altehrwürdigen Sporthalle Marienehe trainiert. Das werde ich auf keinen Fall aufgeben."

Dr. Trtik hat sich per Video die entscheidende Partie Empors im Kampf um den Klassenerhalt gegen Nordhorn angesehen. "Er war begeistert, wie die Jungs gekämpft haben. Imponiert hat ihm die Schlussphase, als nur Youngster auf dem Parkett standen und den Sieg nach Hause brachten", sagte Norbert Henke. Für den Geschäftsführer war der Tscheche absoluter Wunschkandidat. "Erfahren, auf die Jugend setzend soll er unsere Jungs individuell weiterentwickeln", waren Anforderungskriterien für den Coach.

Henke betrachtet die Verpflichtung des international erfahrenen Handball-Lehrers, der mit Tatran Presov drei slowakische Landesmeistertitel holte, mit Karvina und Frydek-Mystek auch zwei tschechische Teams auf den Meisterthron führte , als Erfolg für einen Verein, "der finanziell nicht gerade aus dem Vollen schöpfen kann. Mein Dank gilt auch in dieser Hinsicht Dr. Trtik. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen tschechischen Nationaltrainer."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen