Die letzten Tickets

<fettakgl>Bernd Wilke</fettakgl> aus Hessen ist mit Sohn Felix und Tochter Luisa derzeit  zum Campen an der Ostsee zu Gast. Als ausgewiesene Bayern-Fans  wollen sie  sich das Spiel nicht  entgehen lassen.
1 von 2
Bernd Wilke aus Hessen ist mit Sohn Felix und Tochter Luisa derzeit zum Campen an der Ostsee zu Gast. Als ausgewiesene Bayern-Fans wollen sie sich das Spiel nicht entgehen lassen.

svz.de von
12. Juli 2013, 07:43 Uhr

Rostock | Die letzten Karten für das morgige Benefizspiel konnten Spätentschlossene noch am Donnerstag ergattern. Hunderte Fans pilgerten am frühen Morgen zur DKB-Arena und warteten stundenlang darauf, an eines der begehrten Tickets zu gelangen.

Um nicht doch mit leeren Händen nach Hause zu gehen, ließen sich die ersten Fans schon sechs Stunden, bevor der Kartenverkauf in der Kopernikusstraße um 14 Uhr öffnete, vor der Kasse nieder. Unter ihnen waren auch die Studenten Bianka Siebeck und Tobias Morgner. Die beiden wollten damit Siebecks kleinem Cousin eine Freude machen. "Er ist großer Bayern-Fan. Zu seinem Geburtstag haben wir es leider nicht geschafft, an Karten zu kommen. Daher nutzen wir jetzt die letzte Gelegenheit", erklärt Morgner. Die beiden warteten gemeinsam mit anderen Fans über drei Stunden.

Als sich die Kassentür endlich öffnet, applaudieren die Wartenden begeistert. Auch Bernd Wilke und seine beiden Kinder Felix und Luisa freuen sich, dass es jetzt losgeht. Die Familie kommt aus Korbach in Hessen und verbringt ihren Sommerurlaub auf einem Campingplatz in der Nähe der Hansestadt. Das Herz der drei schlägt für den FC Bayern, Sohn Felix ist selbst Mitglied in einem Fanclub. "Ich freue mich sehr auf das Spiel. Gerade jetzt mit dem neuen Trainer ist es sehr interessant, den Saisonstart mitzuverfolgen", so der Zwölfjährige.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen