FC Hansa Rostock : Denis Berger im doppelten Vorbereitungsstress

<strong>Saisonstart und Hochzeit: </strong>Bei Rostocks Denis Berger (links, hier gegen Cacau vom VfB Stuttgart) geht es in den nächsten Tagen sportlich und privat rund. <foto>Scharnweber</foto>
Saisonstart und Hochzeit: Bei Rostocks Denis Berger (links, hier gegen Cacau vom VfB Stuttgart) geht es in den nächsten Tagen sportlich und privat rund. Scharnweber

Rostocks Neuzugang Denis Berger fiebert mit den Ostseestädtern den Saisonstart am Sonnabend entgegen und freut sich auf seine Hochzeit mit Freundin Deana am Montag.

svz.de von
17. Juli 2012, 07:35 Uhr

Rostock | Denis Berger, Neuzugang des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock, steckt momentan in einem doppelten Vorbereitungsstress. Mit den Ostseestädtern fiebert der 29-Jährige dem Saisonstart am Sonnabend gegen die Stuttgarter Kickers entgegen. Zudem bereitet er aber auch mit Freundin Deana die Hochzeit vor. "Am Montag nach dem Spiel wollen wir in Stuttgart heiraten", verrät der Mittelfeldmann, der seiner Zukünftigen ganz klassisch mit einem Kniefall an Silvester den Antrag machte. "Wir sind schon neun Jahre zusammen, und da bekommt man von der Familie und dem Umfeld schon ein bisschen Druck", erzählt Berger.

Am 23. Juli wollen sich Denis und Deana zunächst standesamtlich trauen. "Es werden rund 50 Personen kommen, nur die Familie und die engsten Freunde. Im kommenden Jahr wollen wir dann kirchlich heiraten und noch einmal richtig feiern", so der Kicker, der mit seiner Freundin einige behördliche Hürden nehmen musste. "Sie hat einen serbischen Pass und ich einen österreichischen. Da ist es gar nicht so einfach, wenn man in Deutschland heiraten möchte. Es hat schon eine ganze Weile gedauert, bis wir alle Papiere zusammen hatten", so Denis Berger, der unmittelbar nach der Partie am Sonnabend nach Stuttgart reisen wird: "Dienstag Früh fliege ich dann zurück nach Rostock."

Privat läuft alles nach Plan. Sportlich dagegen steht hinter dem Einsatz des technisch starken Flügelflitzers zum Saisonauftakt gegen die Kickers noch ein Fragezeichen. Eine Leistenblessur, die er sich im Training zugezogen hatte, als er bei einem Schritt wegrutschte, behindert ihn derzeit. Deshalb wurde er auch beim Testspiel gegen den VfB Stuttgart (1:1) zur Sicherheit bereits nach einer knappen halben Stunde ausgewechselt: "Es ist eine kleine Zerrung, die sich ein bisschen verhärtet hat. Wir werden jetzt mit den Physiotherapeuten alles Mögliche versuchen, damit ich am Mittwoch (10 und 15 Uhr - d. Red.) wieder ins Training einsteigen kann. Ich denke, das müsste klappen."

Nach fast sechswöchiger Vorbereitungszeit wird es laut Berger aber auch Zeit, dass die Saison beginnt: "Man merkt, wie alle frischer werden und um einen Platz in der ersten Elf kämpfen. Alle Positionen sind mindestens doppelt besetzt. Der Trainer kann wählen, aber er hat es auch richtig schwer, sich zu entscheiden."

HANSA INTERN



Auftakt live im NDR
Der NDR wird am Sonnabend ab 13.55 Uhr live vom ersten Saisonheimspiel der Ostseestädter gegen Neuling Stuttgarter Kickers berichten. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr. Im Anschluss an die Partie zeigt der NDR eine Zusammenfassung der Begegnung VfL Osnabrück contra Borussia Dortmund II.

Karten für Unterhaching
Nur noch bis morgen 19 Uhr sind online (www.fc-hansa.de) Karten für das erste Auswärtsspiel bei der SpVgg Unterhaching (28. Juli, 14 Uhr) erhältlich. Der Barverkauf läuft im Fanhaus (Kopernikusstraße 17d, neben der Geschäftsstelle des FCH) dagegen bis zum kommenden Dienstag (19 Uhr). Das Fanhaus ist dienstags und donnerstags von 13 bis 19 Uhr sowie mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr und an Heimspieltagen zweieinhalb bis eine halbe Stunde vor Anpfiff geöffnet.

Neue Trikots erhältlich
Seit dem Wochenende können die neuen Trikots (Kindergrößen: 49,90 Euro, Erwachsene: 59,90 Euro) im Fanshop (Breite Straße), online (www.hansa-fanshop.de) oder telefonisch unter (03 81) 4 99 99 44 erworben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen