zur Navigation springen
Sportticker

21. November 2017 | 23:53 Uhr

Ältester trifft auf den Größten

vom

svz.de von
erstellt am 19.Okt.2010 | 08:38 Uhr

Rövershagen | Überschwängliche Freude sieht anders aus. Als gestern Abend in Rövershagen die Auslosung für die 3. Runde des Fußball-Landespokals stattfand und Drittligist Hansa Rostock dem Rostocker FC zugeteilt wurde, stand Nils Greese der Schock ins Gesicht geschrieben. Das Vorstandsmitglied des RFC hatte nämlich eigentlich andere Pläne für seinen Verein. "Eigentlich haben wir uns gewünscht, dass wir erst im Finale auf Hansa treffen, damit wir im nächsten Jahr an der ersten Runde des DFB-Pokals teilnehmen können. Ich gehe nämlich davon aus, dass der FCH aufsteigt", sagte Greese, als er wieder zu sich fand und begriff, was das eigentlich alles bedeutet.

"Ich weiß noch gar nicht, wie wir das bei uns am Damerower Weg machen sollen, aber wir werden die Truppe von Peter Vollmann auf jeden Fall bei uns empfangen", so Greese. Auch wenn 2000 bis 3000 Fans kommen wollen.

Schwer wird es vor allem, einen passenden Termin für dieses Lokalderby zu finden, bei dem mit dem FC Hansa der größte Rostocker Fußballverein auf den ältesten trifft. Eigentlich sollen alle Achtelfinal-Partien am 20. November um 13 Uhr stattfinden. Doch der Drittligist hat an jenem Wochenende Punktspielbetrieb.

Achtelfinale (20. 11.): Schweriner SC (LL West) - Pommern Greifswald (VL), MSV Pampow (VL) - Sievershäger SV (VL), Anker Wismar (OL) - Torgelower SV (OL), TSV Friedland (VL) - 1. FC Neubrandenburg (VL), SV Pastow (LL Nord) - Neustrelitz (OL), Greifswalder SV (VL) - Pommern Stralsund (VL), Malchower SV (OL) - FC Schönberg (VL), Rostocker FC (VL) - FC Hansa Rostock (3. Liga).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen