zur Navigation springen

Hansa Rostock kämpft um Einzug ins Endspiel : A-Jugend winkt Finale daheim

vom

Für Hansa Rostock geht es heute in der DKB-Arena um den Einzug ins Endspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Nach dem Hinspiel gegen München steht der FCH bereits mit einem Bein im Finale.

svz.de von
erstellt am 17.Jun.2013 | 10:56 Uhr

Rostock | Es winkt das Finale daheim. Für den FC Hansa Rostock geht es heute ab 19 Uhr in der DKB-Arena um den Einzug ins Endspiel um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Die Ausgangsposition ist nicht schlecht. Nach einem 2:0 im Hinspiel gegen den FC Bayern München steht der FCH bereits mit einem Bein im Finale, dass bei einem Rostocker Erfolg am kommenden Sonntag um 13.15 Uhr in der DKB-Arena ausgetragen werden würde.

Nils Quaschner sorgte mit seinen beiden Toren in München dafür, dass die Ostseestädter nach 2010 vom zweiten Titelgewinn träumen dürfen. Allerdings sollten die Norddeutschen den Kontrahenten nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im bisherigen Saisonverlauf in der Bundesliga Süd/Südwest konnten die Bayern immerhin neun von 13 Auswärtsauftritte für sich entscheiden. "Wir werden noch einmal alles mobilisieren", kündigte auch FCB-Trainer Marc Kienle an: "Rostock ist nun Favorit. Vielleicht liegt uns das besser."

Sein Gegenüber Roland Kroos tritt trotz des 2:0-Vorsprungs auf die Euphoriebremse und warnt: "Wer sich im Nachwuchsfußball auskennt, weiß, dass noch viel passieren kann. Die individuelle Klasse haben die Bayern", so der 53-Jährige, "wir brauchen noch einmal 110 Prozent."

Die Rostocker hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der eigenen Anhänger, damit der Traum vom Finale daheim wahr wird. Karten für die Begegnung kosten für die Osttribüne zehn Euro für Vollzahler beziehungsweise fünf Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen