zur Navigation springen
Sportticker

26. September 2017 | 23:58 Uhr

866 glückliche junge Fußballtalente

vom

svz.de von
erstellt am 06.Jun.2010 | 06:10 Uhr

Schwerin/Rostock/Wittenberge | Mehr als eineinhalb Jahre lang lief unsere Aktion "Wir machen Weltmeister", neben der Vorgängeraktion "Wir machen Olympioniken" (2006 bis 2008) die größte Aktion, die unsere Zeitung je in Angriff nahm. Vom Oktober 2008 bis zur am kommenden Freitag in Südafrika beginnenden Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaften 2010 wollten die Fielmann AG und unsere Zeitung 50 Nachwuchs-Fußballmannschaften in neue Spielkleidungen kleiden. Organisatorisch ein absolut straffes Programm, aber wir haben es geschafft! Mit den E2-Junioren des Parchimer FC erhielt am vergangenen Dienstag, am internationalen Kindertag, das 50. und letzte Nachwuchsteam neue Dresse.

Von Tessin im Norden bis Lenzen und Wittenberge im Süden, von Boizenburg im Westen bis Lübz im Osten - überall tragen heute Fußballmannschaften Trikots mit den Logos von "Fielmann" und unserer Zeitung. Überall ernteten wir neben einem großen Hallo vor allen Dingen strahlende Augen der jungen Kicker. "Tolle Sachen", "schicke Klamotten", "echt krass die Teile" waren neben ausgelassenem kindlichen Jubelgeschrei, einem jugendlich-cool hingeworfenen "Respekt" und dem herzlichen Dank der Sportler das, was wir dabei wohl am häufigsten zu hören bekamen.

Genau 866 Fußball-Talente aus 43 verschiedenen Vereinen, darunter fünf ausgesprochene Mädchen-Mannschaften, kamen im Verlauf unserer Aktion in den Genuss einer neuen Einkleidung. 766 Feldspieler gehen jetzt in ausgesprochenen Markenklamotten auf Torejagd. 100 Keeper halten - ebenso komfortabel gekleidet, die Tore der 50 Teams sauber. In jedem einzelnen der Fälle wurden die Trikotsätze dringend gebraucht, da die Mannschaften bis dato zumeist die alten (und teils schon arg strapazierten) Dresse ihrer älteren Vereinskollegen auftragen oder sich die Kleidung mit diesen teilen mussten oder - auch das gab es - bis zu ihrem Gewinn bei unserer Olympia-Aktion überhaupt noch gar keine Wettkampfkleidung hatten.

Letzteres traf natürlich hauptsächlich auf die Kleinsten zu. Die meisten unserer Sieger waren zum Zeitpunkt des Gewinns noch keine zehn Jahre alt. So hatten sechs "Pampers-Ligisten" und G-Junioren-, sieben F-Junioren- und zwölf E-Juniorenteams bei unseren Auslosungen das Glück auf ihrer Seite.

Sollte also tatsächlich einer von ihnen irgendwann einmal das Motto unserer WM-Aktion in die Tat umsetzen und in die Fußstapfen eines Fritz Walter, eines Franz Beckenbauer, eines Lothar Matthäus oder auch einer Birgit Prinz treten können, so werden wir ihn oder sie wohl frühestens bei den Weltmeisterschaften 2022 bei den Männern oder 2023 bei den Frauen bejubeln können.

Wir dürfen gespannt sein, ob es einer schafft. Unseren Teil haben wir dazu getan.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen