Sechs Personen, andere Worte : Olympisches Komitee will Frauenrechte stärken und passt Eid an

von 14. Juli 2021, 10:26 Uhr

svz+ Logo
Für die Spiele in Tokio wird der traditionelle Olympische Eid verändert - nicht zum ersten Mal in seiner Geschichte.
Für die Spiele in Tokio wird der traditionelle Olympische Eid verändert - nicht zum ersten Mal in seiner Geschichte.

Statt nur eines Sportlers werden in Zukunft immer ein weiblicher und ein männlicher Athlet den olympischen Eid sprechen. Doch das ist nicht die einzige Veränderung der traditionellen Eröffnung.

Tokio | Für Gleichberechtigung und Solidarität und gegen Diskriminierung: Für die Spiele in Tokio wird der traditionelle Olympische Eid verändert. So werden bei der Eröffnungsfeier am 23. Juli nicht drei Teilnehmende die Grußformel sprechen, sondern sechs. Wie das Internationale Olympische Komitee am Mittwoch weiter mitteilte, werden aus den Reihen der Sportl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite