Olympia : Jubel, Tränen, Erstaunen und Entsetzen: Die Bilanz der Tokio-Spiele

von 07. August 2021, 10:00 Uhr

svz+ Logo
Auch bei ihnen ist die Freude groß: Die jamaikanische Staffel über 4x100 Meter mit Elaine Thompson Herah, Briana Williams, Shelly-Ann Fraser-Price und Shericka Jackson (v.l.).
Auch bei ihnen ist die Freude groß: Die jamaikanische Staffel über 4x100 Meter mit Elaine Thompson Herah, Briana Williams, Shelly-Ann Fraser-Price und Shericka Jackson (v.l.).

Am Sonntag erlischt das olympische Feuer in Tokio. Damit enden Spiele mit Höhen und Tiefen. Eine vorläufige Bilanz ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Tokio | Die Olympischen Spiele enden am Sonntag und damit zwei Wochen voller Höhen und Tiefen. Einmal mehr gab es die ganze Palette an Emotionen zu sehen. Jubel, Tränen, Erstaunen, Entsetzen und manchmal einfach nur Leere. Olympisches Stricken: Ist es erwähnenswert, wenn ein Mann auf der Tribüne sitzt und strickt? Oder sollte das im Jahr 2021 nicht etwas g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite