NFL : New Orleans gewinnt Thanksgiving-Spiel gegen Atlanta

Quarterback Drew Brees (r), Austin Carr (l/80) und Keith Kirkwood (M/18) von den New Orleans Saints jubeln nach einem Touchdown-Pass.  /AP
Quarterback Drew Brees (r), Austin Carr (l/80) und Keith Kirkwood (M/18) von den New Orleans Saints jubeln nach einem Touchdown-Pass.  /AP

Quarterback-Star Drew Brees hat mit den New Orleans Saints am traditionellen Thanksgiving-Feiertag in den USA den zehnten Sieg in Serie gefeiert. Das Team aus Louisiana gewann gegen die Atlanta Falcons 31:17 (17:3).

svz.de von
23. November 2018, 07:36 Uhr

Der 39-jährige Brees warf vier Touchdowns und eine Interception beim Heimerfolg seines Teams. Sein Gegenüber Matt Ryan verbuchte zwei Touchdowns und ebenfalls eine Interception. Nach dem zehnten Sieg im elften Saisonspiel sind die Saints, zusammen mit den Los Angeles Rams, die Tabellenführer in der amerikanischen Football-Liga NFL.

Dak Prescott und Ezekiel Elliott führten die Dallas Cowboys zum dritten Sieg in Folge. Die Texaner besiegten im eigenen Stadion die Washington Redskins 31:23 (10:7). Cowboys-Quarterback Prescott erzielte zwei Touchdowns und warf für insgesamt 289 Yards. Running Back Elliott steuerte einen Touchdown und 121 Lauf-Yards zum Heimerfolg bei. Wide-Receiver Amari Cooper überzeugte mit zwei gefangenen TD-Pässen und 180 Yards. Washington-QB Colt McCoy hatte zwei Touchdowns und drei Interceptions auf dem Konto.

Die Chicago Bears konnten dank eines 23:16 (9:7)-Erfolg gegen die Detroit Lions ihre Siegesserie auf fünf Spiele ausbauen. Bears-Quarterback Chase Daniel warf für insgesamt 230 Yards und zwei Touchdowns. Lions-Spielmacher Matthew Stafford beendete die Partie ohne Touchdown und warf zwei Interceptions.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen