zur Navigation springen

2. Fußball-Bundesliga : Neuzugang Neuhaus rettet Fortuna 2:2 gegen Braunschweig

vom

Fortuna Düsseldorf hat gegen Aufstiegsfavorit Eintracht Braunschweig einen wichtigen Punkt gerettet.

svz.de von
erstellt am 31.Jul.2017 | 22:42 Uhr

Florian Neuhaus hat Fortuna Düsseldorf vor einem Fehlstart in der 2. Fußball-Bundesliga bewahrt. Der Neuzugang rettete seinem Team mit dem Treffer zum 2:2 (1:1) in der 80. Minute gegen Aufstiegsaspirant Eintracht Braunschweig wenigstens noch einen Punkt.

Vor 25 492 Zuschauern in der Düsseldorfer Esprit-Arena hatten zuvor Marcel Sobottka (9.) für Fortuna sowie Joseph Baffo (35.) und Christoffer Nyman (60.) für die Gäste getroffen. Mit nur einem Sieg aus den vergangenen 13 Heimspielen konnten die Rheinländer ihre Bilanz vor eigenem Publikum nicht verbessern. Der Braunschweiger Quirin Moll sah am Ende noch die Gelb-Rote Karte.

«Es war ein richtig gutes, kampfbetontes Spiel mit einem gerechten Ausgang», sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel bei «Sky». «Unter dem Strich ist es gerecht», befand auch Braunschweigs Torsten Lieberknecht. Der Eintracht-Coach erinnerte angesichts der Strapazen in der verlorenen Aufstiegsrelegation an die «sehr kurze Vorbereitungszeit» und stellte fest: «Es war ein weiterer Schritt, um in die Saison zu finden.»

Bei guten äußeren Bedingungen zeigten die beiden ambitionierten ehemaligen Erstligisten von Beginn an zunächst eine ansehnliche Partie. Die Gastgeber, die mit einer Dreier-Abwehrkette starteten, hatten in Niko Gießelmann nur einen Neuzugang in der Startelf. Der Linksverteidiger hatte gleich in der 9. Minute einen großen Auftritt und bereitete den frühen Führungstreffer von Sobottka über die linke Seite vor. Gießelmann hatte zwei Gegner stehen lassen und nach innen gepasst, wo Sobottka aus kurzer Distanz das 1:0 erzielte.

Die Braunschweiger mussten in Saulo Decarli, Maximilian Sauer, Patrick Schönfeld und Julius Biada gleich auf vier Spieler verzichten und setzten im Angriff wieder auf Torjäger Domi Kumbela. Steve Breitkreuz stand als einziger Neuzugang in der Startelf.

Nach dem Rückstand kamen die Gäste durch Kumbela, Jan Hochscheidt und Salim Khelifi zu guten Möglichkeiten, doch Fortuna-Keeper Michael Rensing parierte jeweils. Eine Unachtsamkeit in der Düsseldorfer Defensive nutzte Baffo dann zum Ausgleich.

Die Gastgeber kamen danach nicht mehr so gut ins Spiel und hatten durch Gießelmann lediglich eine gute Chance. Die Niedersachsen machten es besser und kamen durch den eingewechselten Nyman nach einer schönen Kombination über die rechte Seite und einem Pass von Moll zum 2:1. In der Schlussoffensive gelang den Gastgebern durch Neuhaus noch der Ausgleich, der Siegtreffer gelang aber trotz Überzahl nicht mehr.

Clubprofil Fortuna Düsseldorf

Clubprofil Eintracht Braunschweig

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen