zur Navigation springen
Sport

19. November 2017 | 13:33 Uhr

Schwerin Jumping : Möller reitet voran

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Lübtheener bislang erfolgreichster MV-Springreiter beim Schwerin Jumping

von
erstellt am 23.Jan.2015 | 20:58 Uhr

Zum zweiten Mal beim diesjährigen internationalen Reitturnier Schwerin Jumping in der Sport- und Kongresshalle war Jörg Möller vom RFV Lübtheen-Garlitz gestern – zumindest bis zum Mächtigkeitsspringen nach Redaktionsschluss dieser Seite – der Erfolgreichste aus der Garde der MV-Springreiter. Am Donnerstag hatte der 44-Jährige auf Ambra 96 das CSI**-Springen der Medium Tour gewonnen und sich dabei gegen 76 Kontrahenten durchgesetzt. Gestern legte er, ebenfalls auf Ambra 96, Rang drei im Speed Jumping der CSI**-Medium -Tour nach. Seine 42,98 s wurden im Feld der 72 Teilnehmer nur vom Sieger Patrick Stühlmeyer (Rulle) auf Lenitas 2 (41,87 s) sowie von Jan Wernke (Handorf), der auf Lorelli 42,49 s brauchte, unterboten. Als Siebter ritt auch André Plath (Poel) auf Cherowa in 45,15 s in die Top Ten.

Für den ersten MV-Sieg des gestrigen Tages sorgte Plaths Tochter Lilly, die in der Amateur Tour (1,15 m) auf Alcira 4 mit einem Null-Fehler-Ritt triumphierte. Gleiches gelang der jungen Dame von der Insel Poel auch am Abend im ersten Umlauf des „MeckPomm Indoor Champion“. Wiederum auf Alcira 4 und mit fehlerfreiem Ritt verwies sie im Feld der sieben Landesmeister verschiedener Klassen Christin Wascher aus Redefin auf Lakja-W (34,05 s) und Jütte Ahlmann auf Alina (34,15 s) auf die Plätze.

Der zweite Champion-Umlauf erfolgt am morgigen Sonntag, an dem ab 14.30 Uhr auch der Große Preis der DKB, das Top-Springen des Turniers, steigt. Die zweite Qualifikation dafür (Beginn vorgesehen für 15 Uhr) ist einer der Höhepunkte des heutigen Tages. Der hält neben weiteren attraktiven Springprüfungen am Abend (18.30) auch eine Show bereit, in der unter anderem eine Quadrille des Landgestüts Redefin unter dem Motto „Jungs aufs Pferd“ zu erleben sein soll.

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen