Ein Angebot des medienhaus nord

Hallenfussball Volle Hütte, gute Stimmung

Von habi | 21.01.2019, 19:51 Uhr

64 Mannschaften wetteiferten an zwei Wochenenden bei den Neumühler Hallentagen um Tore und Pokale

Eine volle Tribüne, lautstarke Anfeuerungsrufe und die ein oder andere schön herausgespielte Chance – auch wenn am vergangenen Sonntagmorgen in der Schweriner Erich-Kästner-Halle bei den Neumühler Hallentagen lediglich die Mannschaften der F2-Jugend um den Turniersieg spielten, so herrschte doch phasenweise eine Stimmung, die Spielen der „Großen“ in nichts nach stand. Tore wurden nicht nur von den Teams entsprechend gefeiert, auch bei vergebenen Chancen gingen oftmals ein lautes Raunen durch die Halle. Mittendrin die gerade einmal sieben- oder achtjährigen Kicker, die versuchten, die Anweisungen der engagierten Trainer zu befolgen.

Am besten gelang das dem Nachwuchs des FC Aufbau Sternberg, der sich im Endspiel gegen den FC Mecklenburg Schwerin durchsetzte. Gastgeber Neumühle, der an zwei Wochenenden zu neun Turnieren in sieben Altersklassen lud, musste sich bei den F2-Junioren mit Platz acht begnügen. Geknickt waren die NSV-„Stars“ von morgen aber nur kurz. Schon beim nächsten Spiel um Platz fünf wuselten die jungen Sportler wieder energisch lachend durch die Halle.

Die Hallentage sind dem Neumühler SV durchaus gelungen, auch wenn kein eigener Turniersieg heraussprang. Platz eins am nächsten kamen dabei die Herren des NSV, die beim Männerturnier nur dem SV Sukow den Vortritt lassen mussten. Ohnehin ist die Siegerliste durchaus bunt gemischt. Kein Verein trug sich zweimal auf dem ersten Rang ein. Während der FC Mecklenburg bei den G-Junioren die Nase vorn hatte, siegten Sternberg und der ESV Schwerin bei den Cups der F-Junioren. Der C-Jugend-Nachwuchs des MSV Pampow gewann das Turnier der C1-Jugend, der Pokal bei den C2-Junioren ging an den Hagenower SV.

Dass auch eine Jugendmannschaft des FC Hansa Rostock bei einem Turnier mitkickte, darauf war man beim Neumühler SV besonders stolz. Die E-Junioren des FC Hansa gaben sich dann auch keine Blöße und siegten vor dem Lübzer SV. Den Siegerpokal bei den D-Junioren holte sich der SV Burgsee Schwerin, bei den A-Junioren, zum Abschluss der zwei Wochenenden, landete die SG Schaalsee auf dem ersten Rang.

Auch wenn die Hallentage nun vorbei sind, so mancher Nachwuchskicker wird auch in dieser Woche noch von seinem Treffer oder von seiner Parade am Essenstisch zu berichten wissen. Bis zum nächsten Turnier – oder zum nächsten Spieltag. Wie bei den „Großen“ eben.