Ein Angebot des medienhaus nord

Schwerin Trubel auf dem See

Von Stefan Böhme | 21.09.2009, 01:01 Uhr

Wassersport in Hülle und Fülle gibt es Wochenende auf dem Schweriner See und seinen Nebengewässern. Marineclub und Yacht-Club sind Gastgeber für die deutsche Kuttermeisterschaft, der Segler-Verein richtet die Holzbootregatta aus und der SV Theater lädt zu Deutschlands einziger Faltbootregatta ein.

Um die 40 Mannschaften mit etwa 600 Seglern erwarten der Schweriner Marineclub und der Schweriner Yacht-Club von heute bis Sonntag zur deutschen Meisterschaft im Kuttersegeln. Geplant sind sieben Wettfahrten, darunter eine Langstreckenwettfahrt. Bei fünf gesegelten Wettfahrten kann das schlechteste Resultat gestrichen werden. Titelverteidiger ist der Kutter "Matjes" von der Berliner Tourenseglervereinigung unter Steuermann Bernd Helms. Aus der Landeshauptstadt gehen gleich zehn Schiffe vom Schweriner Segler-Verein (1), vom Mecklenburger Seesportverein (1), von der Wasserschutzpolizei (1) und vom Marineclub (7) an den Start.

Treff der Oldtimer
Am Sonnabend und Sonntag ist der Schweriner Segler-Verein (SSV) Gastgeber für die mittlerweile 15. Holzboot- und Oldtimerregatta. Startberechtigt sind Holzschiffe, die älter als 25 Jahre sind und in handwerklicher Bootsbauer tradition (Spanten und geplankt) aus Holz gebaut wurden und Nachbauten solcher Schiffe. Beim Segeln nicht zulässig sind Trapezgurte oder andere Ausreithilfen (außer FD) sowie Spinnacker und Blister. Am Sonnabend sind die Schiffe ab 10 Uhr an den SSV-Stegen vor der Marstall-Halbinsel zu bewundern, wo sie auch von einer Jury begutachtet und bewertet werden. Danach werden drei Vollwettfahrten gesegelt. Start zum ersten Rennen ist Sonnabend 12 Uhr.

"Rosa Paddel" wird 30
Ihr 30. Jubiläum feiert am Sonnabend die Schweriner Faltbootregatta um das "Rosa Paddel", wie immer ausgerichtet vom Sportverein des Mecklenburgischen Staatstheaters. Start ist 14 Uhr vor dem Vereinsbootshaus des SV Theater im Beutel. Teilnehmer können sich bis eine halbe Stunde vor dem Start im Bootshaus anmelden. Von dort aus wird die sogenannte Paulsdammrunde über etwa 17 Kilometer gepaddelt. Gewertet werden ausschließlich Faltboote in den Klassen Einer und Zweier männlich und weiblich sowie Mix-Familienboot. Titelverteidiger sind Manfred Martens und Holger Greve vom KuK Schwerin. Auch Starter in anderen Bootsklassen wie Plastikkajaks, Kanadier und Drachenboote können teilnehmen, sie werden aber extra gewertet.