Ein Angebot des medienhaus nord

güstrow/bölkow Thomas Müller trifft am besten

Von Klaus-Dieter Kainath | 20.12.2010, 01:57 Uhr

Der Bölkower SV war Gastgeber des ersten hochkarätigen Hallen-Fußballturniers in der Region Güstrow in dieser Saison.

Die gut besuchte Halle in der Sportschule Güstrow sollte schönen Fussball und viele Tore sehen, dafür sollte schon die Qualität der eingeladenen Mannschaften bürgen. Der Bölkower SV, Spitzenreiter in der Landesklasse-Staffel IV, hatte immerhin die Landesliga-Tabellenführer FSV Bentwisch (Nord), Lübzer SV (West) und das Landesliga-Spitzenteam SV Pastow zu Gast. Aus der Landesklasse kamen der unmittelbare Konkurrent der Bölkower, der Laager SV 03, sowie der Parchimer FC, der die Landesklasse V anführt.

Klangvolle Namen also, und gleich im ersten Spiel zwischen Parchim und Lübz ging es gut zur Sache. Parchim hielt lange dagegen, am Ende siegte Lübz jedoch standesgemäß mit 6:3. Im zweiten Spiel gewann Bentwisch gegen Pastow ebenso klar mit 4:0.

Danach fand das kampfbetonte Kreis-Derby Bölkow gegen Laage statt. Hier gewann der Gastgeber überzeugend mit 3:0. Im Spiel Bölkow gegen Lübz hatten die Gastgeber lange 3:1 geführt, am Ende stand es aber 3:3. Es war ein wirklich gutes Spiel von beiden Mannschaften.

Erwartet spannend ging es auch in der Begegnung Lübz und Bentwisch her. Schließlich siegten die Rand-Rostocker mit 3:2.

Damit sollte erst das letzte Turnierspiel, in dem sich Bentwisch und Bölkow gegenüber standen, die Endscheidung bringen. Nach langem Kampf mussten sich die Gastgeber jedoch mit 0:2 geschlagen geben.

Den 2. Platz belegte der Lübzer SV mit der günstigeren Tordifferenz vor dem punktgleichen Bölkower SV. Hinter Pastow belegte der Laager SV vor Parchim den 5. Platz.

Bester Torschütze des Turniers - fast schon logisch bei dem Namen - war mit sieben Treffern Thomas Müller vom Lübzer SV. Als bester Torwart wurde Christian Schultze von Gastgeber Bölkow mit einem Ehrenpreis gewürdigt.