Ein Angebot des medienhaus nord

Rostock Spitzenförderung für den Radsport-Nachwuchs im Land

Von Jürgen Rösler | 24.02.2010, 05:34 Uhr

Im Radsport Mecklenburg-Vorpommerns scheint sich wieder etwas zu tun.

Uwe Meinke, Präsident des Landesverbandes, konnte am vergangenen Wochenende in Güstrow auf der erweiterten Präsidiumssitzung feststellen, seine Organisation hatte Mitglie-derzulauf, die Sichtung von Talenten

gegenüber den Vorjahren eine vierfach höhere Beteiligung.

Das Wichtigste aber ist, das mehrjährige Bemühen des Radsportverbandes MV, Spitzenförderung für den Nachwuchs im Sprintbereich zu bekommen, wird nunmehr belohnt. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern (LSB) haben die guten Ergebnisse der zurückliegenden Jahre anerkannt. Die jetzt praktizierte Spitzenförderung unterstützt die neuen Strukturen mit Schwerin als Landesleistungszentrum sowie Landesstützpunkten in Dassow und Parchim. Eine Übungsbahn soll z. B. in Parchim gebaut werden. "Es war richtig, dass wir uns mit Bahnrad-Olympiasieger Stefan Nimke zusammengesetzt haben", sagt Meinke, "um zu überlegen, wie man dem Nachwuchs eine Perspektive geben kann." Der Präsident ist auch davon angetan, welche Anstrengungen im Raum Greifswald gemacht werden. Den Rostockern bescheinigt er allerdings nur "Stagnation".

2010 begeht der Landesverband sein 20. Jubiläum, das wolle man werbend nach außen tragen. "Erstmals seit mehreren Jahren wird es bei uns keine Streichung von Radsport-Veranstaltungen geben", versichert Uwe Meinke. Mit den Hallen-Europameisterschaften des Kunstrad- und Radball-Nachwuchses im Mai in Ludwigslust oder den Norddeutschen Straßen-Meisterschaften im Juni in Güstrow gibt es Veranstaltungen, "die uns Renommee einbringen können". Der Scanhaus-Cup im April in Marlow ist zur festen Nummer auch für Sportler aus anderen Bundesländern geworden. Die Van-der-Valk-MV- Rundfahrt wird im August erstmals auch

A-Fahrer am Start haben.

Besonders erwähnenswert ist für Uwe Meinke, "dass Ende März bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Kopenhagen mit Stefan Nimke und U23-EM-Sprinter Tobias Wächter gleich zwei Leute aus unserem Land dabei sind". Diese beiden, wie auch die anderen Mitgliedern des Track-Cycling-Teams MV, dürften im Sommer auch wieder beim BDR-Sprintcup über die Zementbahn am Damerower Weg in Rostock hetzen.