Ein Angebot des medienhaus nord

Schwerin Sechs Altersklassensiege für Schweriner Läufer

Von Horst Garnitz | 02.12.2010, 01:57 Uhr

Mit mehren Podestplätzen und sechs Altersklassensiegen beendeten die Cupläuferinnen und Läufer aus der Landeshauptstadt den MV-Straßenlaufcup 2010.

Dazu gehörten vom Frühjahr bis Herbst 14 Läufe sowie ein Staffelmarathon.

Der Laufcup bot vom Profil her auf den vielfältigen Strecken in allen Altersklassen interessante Vergleiche. An den 14 Wertungsläufen über 5 km bis zum Marathon beteiligten sich 320 Aktive, von denen 203 Sportler, die in ihren fünf besten Läufen mindestens 60 Wertungspunkte erreicht hatten, in die Wertung kamen.

Die Schweriner Post Telekom- und Fünf-Seen-Laufgruppe waren übers Jahr mit 35 Läuferinnen und Läufern vertreten, die die Norm schafften. Mit 3904 Punkten belegten die Post-Läufer in der Vereinswertung dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erneut den 2. Platz von 16 Sportvereinen. In fast allen Altersklassen waren die Schweriner stark vertreten.

In der Gesamtwertung der 59 Damen trumpften vor allen die Post-Läuferinnen auf. So wurde Kathrin Schröder 6., Andrea Mehlhorn 7., Jana Kiesendahl 8., Sabine Schrapers 9., Anke Wetzel 13. und Petra Michel 16. Ihr Vereinskollege Mathias Ahrenberg belegte als Cupverteidiger im Feld der 144 Männer den 2. Platz und Lothar Gajek erkämpfte sich Rang 12.

Von den 22 vergebenden AK-Siegen erkämpften sich die Schweriner sechs erste Plätze sowie sieben weitere Podestplätze. Das ist angesichts der allgemeinen Leistungsdichte ein schöner Erfolg. In ihren Altersklassen wurden Kathrin Schröder in der W45, Sabine Schrapers (W50) und Waltraud Garnitz (W70) als Landescupsiegerinnen geehrt. Bei den Männern schafften das Mathias Ahrenberg (alle Post/M30), Norbert Kaletzki (FSLG/ M55), Jürgen Raupach (M65) und Egon Kannegießer (beide Post/M75). Platz 2 belegten Jana Kiesendahl (W20), Andrea Mehlhorn (W45), Udo Höhnke (M60) und Lothar Peukert (M70). Dritte wurden Lothar Gajek (alle Post/M50) und Reinhard Czirpka (FSLG/M55).

In der Teamwertung der fünf besten Läufer eines Vereins war Post Telekom Schwerin mit drei Teams vertreten. Hier belegte Team 1 mit Ahrenberg, Schröder, Mehlhorn, Schrapers und Kiesendahl erneut den 1. Platz. Team 2 und 3 kamen auf die Plätze 7 und 16.