Ein Angebot des medienhaus nord

Schwerin/Grevesmühlen Pampow im Erfolg

Von zvs/hack | 26.10.2009, 07:41 Uhr

Am 8. Spieltag in der Fußball-Landesliga West hat der MSV Pampow (21 Punkte) mit einem 2:1-Sieg beim Grevesmühlener FC die Führung ausgebaut. Es folgen der Schweriner SC (17) und Dynamo Schwerin (17), die jeweils remis spielten. Das wird sich am Grünen Tisch noch ändern, weil die Partie vom bisherigen Vize SG Lulu/ Grabow ausfiel, Kontrahent Bad Kleinen bekam die Mannschaft nicht voll.

Erst in der hohen Nachspielzeit machte Tabellenführer MSV Pampow seinen Auswärtssieg beim Grevesmühlener FC wasserdicht. Die personell und taktisch umgestellten Pampower taten sich sehr schwer im Spielaufbau. Trotzdem konnte sich der stark haltende GFC-Schlussmann oft genug auszeichnen, so gegen Hasselmann (11.), Adolf (21., 30.), Köhn (33.). Die Platzherren waren vor allem durch Standards gefährlich und kamen nach einem Freistoß zur Führung (36.). Dieses Tor wirkte sich nicht gut aus für das MSV-Spiel und Grevesmühlen hatte noch die große Chance zum 2:0 (45.).

Auch nach dem Seitenwechsel wirkte Pampow unsicher und produzierte unkonzentriert reihenweise Fehler. Nach einer Stunde wachte Pampow langsam auf. Nun rannten alle füreinander und kämpften sich zurück ins Spiel. In der letzten halben Stunde konnte der GFC für gar keine Entlastung mehr sorgen. Dann endlich der Ausgleich durch Hecht (82.). Dann verpasste Köhn nach Traumvorlage von Hasselmann den Siegtreffer (88.). Der Schiedsrichter erkannte durch die zahlreichen und langen Unterbrechungen auf eine Nachspielzeit von sechs Spielminuten. Eine kurz getretene Ecke von Zerrenner auf Adolf leitete die letzte Torchance des Spiels ein. Adolf spielte den Ball wieder zur Grundlinie zu Zerrenner, der den Ball flach in den Fünfer brachte. Homp behielt den Überblick und schoss den freien Ball ins Tor zum viel umjubelten Siegtreffer (90.+6).

MSV Pampow: Dreuße - Niemann, Reis, H. Hecht, Heberlein (54. Homp) - A. Dahl, Hasselmann, Groth - Waack (67. Herrmann), Adolf, Köhn (88. Zerrenner).