Ein Angebot des medienhaus nord

Bützow/Güstrow Moral stimmt, Ergebnis nicht

Von Daniela Zech | 21.12.2010, 01:57 Uhr

Den Jahresabschluss in der Mecklenburg-Vorpommern-Liga (MVL) hatten sich die Handball-Frauen der Spielgemeinschaft (SG) Bützow/Güstrow anders vorgestellt.

Gegen die Zweitliga-Reserve der TSG Wismar setzte es eine verdiente 22:28-Heimniederlage.

Dabei begannen die ersten Minuten vielversprechend und die SG ging durch

Tore von Kessy- Maria Czarschka und Anne Klink sogar mit 3:1 in Führung. Aber viele kleine Fehler hinderten die Gastgeberinnen daran, sich weiter abzusetzen. Das bestraften die Gäste aus Wismar vor allem mit ihrem guten Konterverhalten. Der SG fehlte außerdem die kompromisslose Ausbeute bei den Torabschlüssen, so wurden viele 100-prozentige Chancen nicht verwertet. Auch die Aggressivität, vor allem in der Abwehr, fehlte. So zeigten die Gastgeberinnen zwar wieder einmal eine faire Partie, denn sie bekamen nur zwei gelbe Karten, aber das alleine bringt auch keine zwei Punkte. Die TSG Wismar war da nicht so zimperlich, packte in der Abwehr beherzter zu und verhinderte so einige Treffer der SG. Sie verschaffte sich den nötigen Respekt in der Abwehr, was bei den Bützower- und Güstrowerinnen fehlte. Wie schon in den letzten Begegnungen vermochte es die SG nicht, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, und durch die geringen Wechselmöglichkeiten blieb dem Trainerduo Kruse/Kröger auch nur wenige Alternativen, um der Partie die nötige Wende zu geben. Hinzu kam dann auch noch das Pech, denn viele Torwürfe fanden nur den Weg an Pfosten und Querbalken. Einzig positiv zu erwähnen ist die Leistungssteigerung gegenüber dem vergangenen Spiel, sowie der Kampfgeist der Mannschaft. Denn sie machte aus einem drohenden Zehn-Tore-Rückstand noch eine 22:28-Niederlage.

Die SG schließt dieses Jahr mit dem siebten Tabellenrang ab, denn auch die unmittelbaren Tabellennachbarn Bad-Doberaner SV und Pädagogik Rostock verloren ihre Spiele und verbleiben somit hinter der Spielgemeinschaft.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht die Frauenmannschaft von der SG Bützow/ Güstrow ihren Fans und hofft auch auf

weitere Unterstützung im neuen Jahr, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.