Ein Angebot des medienhaus nord

Zarrentin Marnitz bestrafte Abwehrfehler

Von anlu | 29.10.2009, 07:18 Uhr

Aufgrund einer desolaten Abwehrleistung gingen die Schaalseestädter in Marnitz als Verlierer vom Platz.

In einer von übertriebenen Härte geprägten ersten Hälfte waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Mike Schulze hätte Empor allerdings in der 25. Minute in Führung bringen können, verfehlte aber das Marnitzer Tor nur knapp. In Hälfte zwei bewies dann die Zarrentiner Hintermannschaft Mitleid mit den bis dahin harmlosen Gastgebern. In der 55. Minute segelte eine Flanke durch den Strafraum. Die fehlende Zuordnung brachte einen Marnitzer Stürmer in Position, der seine Chance eiskalt nutzte. Einen Querschläger in der 62. Minute nutzten die Gastgeber zum 2:0. Als Christoph Göhner mit einem Sonntagsschuss in der 66. Minute für den Anschlusstreffer sorgte, keimte im Zarrentiner Lager nochmals Hoffnung auf. Doch ein katastrophaler Fehlpass vor der Abwehr brachte Marnitz in der 70. Minute auf die endgültige Siegerstraße. SG Marnitz/Suckow - Empor Zarrentin 3:1 (0:0), Empor : M. Semdner, Hacker, Meyer, Hantsch, de Vries (Groth) Matha,Tippelt; Schröder, Göhner (Arndt), Schulze (Klinkenberg).