Ein Angebot des medienhaus nord

Bützow Laufkalender gefüllt wie nie

Von Marian-Bernd Pries | 12.02.2010, 01:57 Uhr

So mancher gute Vorsatz zum Jahreswechsel, im neuen Jahr die Laufschuhe vielleicht wieder öfter zu schnüren, ist vermutlich schon im Schnee versunken.

Einzige Möglichkeit, dem Ausdauersport einigermaßen sicher zu frönen, sind zur Zeit gut geräumte Fahrradwege. Wem das nicht behagt und wer auch dem Laufband im Fitnessstudio nichts abgewinnen kann, der kann ja eine ausgefallene Trainingsstunde mit der Planung für die bevorstehende Saison füllen. Der Laufkalender des Landkreises Güstrow ist 2010 auf jeden Fall so reichhaltig und vielfältig bestückt, wie nie zuvor.

Nach dem Erfolg der Premierenveranstaltung im Vorjahr werden sich ganz bestimmt schon viele Sportler auf den zweiten Oster-Stadtlauf der World Runners am 3. April in Güstrow freuen. Neben den Streckenangeboten über fünf und zehn Kilometer sind die Organisatoren vom Laufsportverein Güstrow (LSV) um Folke Dedering besonders gespannt darauf, wie viele Staffeln sich für die einsteigerfreundlichen 4 x 2,5 Kilometer anmelden werden.

Ein abwechslungsreiches Angebot an Laufmöglichkeiten bietet auch die Laufgruppe des SC Laage (SCL) in diesem Jahr. So wird am 15. April auf dem Fliegerhorst in Kronskamp die Bahneröffnung gefeiert und über 3000, 5000 und 10 000 Meter kann die Form nach dem Winter auf exakten Strecken präzise getestet werden.

Lange Traditionen haben die Heidbergläufe, die in Mühl Rosin am 1. Mai und 3. Oktober durch den LSV Güstrow organisiert werden und Strecken von zwei, fünf und zehn Kilometern anbieten.

Am 2. Mai lädt der SCL zum zweiten Eurawasserlauf nach Laage ein. Dort geht es über zwei oder sechs Kilometer durch den Stadtwald.

Der Urvater aller Läufe im Landkreis Güstrow ist unbestritten der Inselseelauf. Der erfährt am 5. Juni seine 34. Auflage. Allerdings müssen Teilnehmer diesmal etwas früher aufstehen, denn nach vielen Jahren, in denen der Startschuss erst am Nachmittag fiel, rufen die Organisatoren diesmal schon am Vormittag zum Wettkampf auf. Um 10 Uhr ist der Start an der Jugendherberge in Schabernack vorgesehen.

Mehr etwas für die versierten Ausdauersportler ist der dritte Mittsommernachtslauf in Krakow am See. Immerhin sind 30 Kilometer rund um den See zu bewältigen. Dafür ist neben wundervollen Aussichten unterwegs ein stimmungsvoller Zieleinlauf im Luftkurort garantiert.

Nun auch schon die vierte Ausgabe erfährt der Güstrower-Schlossquell-Lauf am 11. Juli. Die vom namensgebenden Mineralwasserunternehmen und dem SV Einheit Güstrow gemeinsam organisierte Veranstaltung für die ganze Familie hält mit einem Ein-Kilometer-Bambinilauf, Läufen über fünf und neun Kilometer, einer Sieben-Kilometer-Walkingstrecke und - in diesem Jahr neu - sogar einer Wanderung für jeden Geschmack etwas bereit.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung von SV Einheit und LSV Güstrow ist die 27. Sommer-Stundenlauf-Serie in den Güstrower Heidbergen im Juni und Juli.

Der Krakower Seenlauf ist für den 14. August terminiert. Hier geht es über 1,5 Kilometer, fünf und 15 Kilometer.

Am 29. August steigt mit dem Bützower City-Lauf der absolute Höhepunkt für den Westteil des Landkreises. Über zwei, fünf und zehn Kilometer geht es mitten durch den Trubel der Gänsemarkttage in der Warnowstadt.

Tolle Arbeit leistet das Laufteam des SV Eintracht Groß Wokern. Am 4. September gibt es zum Dorffest den dritten Volkslauf über 800 Meter, zwei und acht Kilometer.

Eine interessante Idee ist auch der Stadtlauf in Laage am 19. Dezember. Ohne Wettkampfstress gibt es dabei eine Art laufender Stadtführung über drei oder zehn Kilometer.

Und wer dann Silvester immer noch nicht genug hat vom Laufen, der kann sich am 31. Dezember zum Jahresausklangstraining rund um den Inselsee über 16 Kilometer einreihen.