Ein Angebot des medienhaus nord

Dabel In drei Minuten das Spiel gedreht

Von Tilo Rosenfeld | 18.09.2009, 07:48 Uhr

Dabel war am vergangenen Wochenende zu Gast beim Plauer FC und wollte hier wichtige drei Punkte für den Spielbetrieb in der Kreisoberliga mitnehmen.

 

Wie in den vergangen Ansetzungen zuvor konnten sich die Dabeler Kicker gut in Szene setzen und erspielten sich einige Chancen für die Gästeführung. So bekam J. Cyprian den Ball an der Mittellinie zugespielt und legte ein Solo bis an den gegnerischen Strafraum hin. Aber er schoss den Ball leider nur an die Torlatte. Kurz vor der Halbzeitpause tauchten die Plauer das erste Mal vor dem Dabeler Tor auf. Prompt gelang eine gut getimte Flanke aus dem rechten Mittelfeld und mit einer Kopfballabnahme konnte H. Schröder das 1:0 erzielen.

Nach dem Seitenwechsel machte wieder der SVD das Spiel, aber bis dahin konnten selbst größte Gelegenheiten nicht genutzt werden: So auch M. Alisch in der 65. Minute, als er zweimal die Chance zum Ausgleich hatte und zum Ärger des Trainers nicht den Ball im Tor unterbrachte.

Durch einen Querschläger in der Plauer Abwehr und das Nachsetzen des gerade zuvor eingewechselte T. Rosenfeld, der den Plauer Torwart noch energisch attackierte, konnte der Ausgleich in der 83. Minute erzielen werden. Eine Minute später war es M. Westphal, der den Ball links unten im Plauer Tor unhaltbar einnetzte.

Die Gegenwehr der Heimmannschaft war gebrochen und auch M. Alisch konnte wiederum nur eine Minute später durch eine Flanke von rechts den Ball zum 1:3, was auch den Endstand bedeutete, souverän im Tor unterbringen.

Nach zwei gewonnenen Spielen will der SV Dabel auch am kommenden Sonnabend gegen den Tabellenführer SV Grün- Weiß Mestlin auf heimischen Boden gewinnen und seinen Fans ein gutes Spiel zeigen.

SV Dabel: Michael Dau (46. Ch. Kleimenhagen), J. Cyprian, S. Drägert, , D. Scholz (75. Ch. Peters) , M. Kahl, B. Schneider, H. Meyer (81. T. Rosenfeld), S. Bernhardt, M. Alisch, B. Hoffstetter, M. Westphal