Ein Angebot des medienhaus nord

Gadebusch Hüftschwung auf dem Pausenhof

Von Maik Freitag | 22.09.2009, 01:57 Uhr

Mehr als 300 Kinder hüpften, jonglierten oder liefen jetzt auf dem Pausenhof und den Sportanlagen der Heinrich-Heine-Schule um die Wette. Die Lehrer organisierten einen Schulsporttag.

Eigentlich war es in der ganzen Bundesrepublik die Woche des Schulsportes, doch einen Tag lang Sport treiben und dafür den Unterricht ausfallen zu lassen, war auch den Lehrern der Heinrich-Heine-Schule genug. "So haben die Kinder einen Tag Zeit, sich an den 15 verschiedenen Stationen auszuprobieren und Sport zu treiben", erklärte Organisator und Sportlehrer Konrad Schäkel.

Dabei waren nicht nur die Sieger im "Ball über die Schnur", Fußball oder Weitsprung zu ermitteln, auch ungewöhnliche Sportarten wie "Hullahup"-Reifen schwingen, einen Fußball jonglieren, Tischtennis oder Basketball mussten absolviert werden, um alle 15 Stempel der verschiedenen Stationen auf der Karte zu haben. Erst damit haben die Mädchen und Jungen Chancen, zu den Siegern in jeder Altersklasse zu gehören. "Die Auswertung wird noch ein paar Tage dauern. Bei mehr als 300 Kindern ist das gar nicht so einfach. Dafür haben wir tolle Preise organisiert", so Konrad Schäkel.

Die Woche des Schulsports ist eine landesweite Aktion, die regelmäßig auch in Gadebusch und anderen Schulen der Region Beachtung findet. Der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V. und seine Jugendorganisation, die Sportjugend Mecklenburg-Vorpommern, unterstützen mit ihrem vielfältigen Aus- und Fortbildungsprogramm die inhaltliche Ausgestaltung der außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote an Ganztagsschulen. Ausgebildete Sportlehrkräfte erhalten einen vereinfachten Zugang zur Übungsleiterlizenz Breitensport des Deutschen Sportbundes. Schüler, die in der Betreuung von Übungsgruppen eingesetzt werden, erhalten die Möglichkeit, die Jugendleitercard (JULEICA) sowie die Jugendleiterlizenz des Deutschen Sportbundes zu erwerben.