Ein Angebot des medienhaus nord

güstrow Gegnerschaft für Hallenturniere des Güstrower SC steht fest

Von eros | 21.12.2010, 01:57 Uhr

Zum 37.

Mal wird das Hans-Scheidemann-Gedenkturnier ausgetragen. Gastgeber ist erstmals der Güstrower SC für das Fußballspektakel unter dem Dach der Sport- und Kongresshalle in der Barlachstadt. Gespielt wird am Sonnabend, 15. Januar. Erster Anstoß soll um 14 Uhr sein.

Bereits am Sonntag, 2. Januar, startet an gleicher Stelle und zur gleichen Uhrzeit der ebenfalls schon traditionelle Winkelhausen-Cup.

Mit von der Partie beim Scheidemannturnier ist der FC Stahl Brandenburg, der in diesem Jahr beim Winkelhausen-Cup bereits seine Visitenkarte in Güstrow hinterlegt hatte und da erst im Finale vom Rostocker FC gestoppt wurde. Der Pokalverteidiger beehrt Güstrow ebenfalls am 2. Januar, wo er wieder einer der ganz heißen Favoriten auf den Turniersieg sein sollte.

Aus der Region ist neben den Gastgeberteams lediglich mit dem Laager SV, am 2. Januar, eine Mannschaft dabei. Ansonsten wird am 2. Januar wieder mit zehn und am 15. Januar mit acht Mannschaften gespielt.

Hans-Scheidemann-Turnier, 15. Januar, Beginn 14 Uhr, Sport- und Kongresshalle:

Malchower SV (Pokalverteidiger), FC Anker Wismar, FC Stahl Brandenburg, SV Hafen Rostock, Sievershäger SV, FC Eintracht Schwerin, FSV Kühlungsborn, Güstrower SC 09

Winkelhausen-Cup, 2. Januar, 14 Uhr, Sport- und Kongresshalle:

Rostocker FC (Pokalverteidiger), MSV Pampow, Kröpeliner SV47, SV 47 Rövershagen, Bad Doberaner SV 90, Gnoiener SV, SV Rot-Weiß Trinwillershagen, SV Teterow 90, Laager SV 03, Güstrower SC 09