Ein Angebot des medienhaus nord

Handball Gegen Neubrandenburg keine Blöße geben

Von SVZ | 30.03.2017, 23:53 Uhr

Grün-Weiß Schwerin empfängt Fortuna Neubrandenburg in der Sport- und Kongresshalle

Am Sonntag steht wieder eine Doppelveranstaltung auf dem Zettel aller Schweriner Handballfans. In der Sport- und Kongresshalle treffen zunächst um 13.30 Uhr die Frauen des SV Grün-Weiß Schwerin auf Fortuna Neubrandenburg, anschließend empfangen um 16 Uhr die Mecklenburger Stiere den VfL Potsdam.

Die Grün-Weiß-Damen um die Spielmacherinnen Künzel und Dehling gehen dabei als Favorit in die Partie, stehen sie doch an der Tabellenspitze. Die Gäste ihrerseits haben sich allerdings durch gute und erfolgreiche Spiele in der jüngsten Vergangenheit aus der Abstiegszone befreit und wollen ins sichere Mittelfeld. Grün-Weiß-Trainer Tilo Labs ist vorsichtig: „Klar sind wir Favorit, aber in solchen Spielen kann man die Gegner auch schnell ein wenig unterschätzen und genau das darf uns nicht passieren. Wir müssen unsere Heimstärke nutzen, mit breiter Brust auftreten und mit unseren Umkehrbewegungen möglichst schnell eine Entscheidung herbeiführen. Dann bleiben die Punkte auch in Schwerin.“

Wer also zwei hochklassige Handballspiele sehen will, sollte sich den Sonntagnachmittag freihalten und in die Sport- und Kongresshalle kommen.