Ein Angebot des medienhaus nord

Plau am See Gastgeber landet Überraschungen

Von Thomas Zenker | 23.02.2010, 01:57 Uhr

Zwei Tage lang rollte am Wochenende die kleine Kugel in der Plauer Klüschenberghalle.

Die Hockeyabteilung des Plauer SV hatte zum Seniorenturnier der Damen und Herren eingeladen. Vier Frauenmannschaften und zwölf Herrenteams folgten der Einladung und nahmen zum Teil weite Anreisen in Kauf, unter anderem aus Dresden, Meerane und Köthen.

Die Überraschungen des Hockeywochenendes lieferten die Gastgeber selbst. In der Herrenkonkurrenz, in der in zwei Staffeln gespielt wurde, setzten sich die Seestädter am Sonntagnachmittag im Endspiel gegen den TSV Leuna durch. Das Doppelturnier der Frauen gewann der Pokalverteidiger aus Köthen. Die Plauerinnen landeten mi einem Tor Vorsprung auf dem Silberrang. "Mit solch einem Erfolg unserer Spielerinnen und Spieler hätte vorher niemand gerechnet", freute sich Reinhard Thees, der zusammen mit Klaus Oldenburg an den beiden Tagen das Turnier leitete. Beide waren viele Jahre aktive Spieler der Plauer Herrenmannschaft.

Das erste Duell wurde am Sonnabend um 9 Uhr angepfiffen. Hierbei setzten sich die Plauer Herren souverän mit 5:1 gegen den HC Union Kyritz durch. Die Plauer Frauen mussten in ihrem Auftaktspiel gegen Spargo Berlin eine vermeidbare 0:2-Niederlage hinnehmen, blieben aber in den folgenden Spielen ungeschlagen (vier Remis) Im Tor stand übrigens Matthias Strunk, weil die etatmäßige Torfrau Manja Zeipelt beruflich verhindert war.

Eines der Favoriten-Duelle lieferten sich schon in der zweiten von insgesamt 14 Turnierstunden Vorjahressieger Köthen und der TSV Leuna. Der Pokalverteidiger musste seine einzige Niederlage (0:3) hinnehmen, und vergab damit schon die Chance auf einen erneuten Erfolg. Denn sowohl die TSV-Spieler aus Leuna (noch ein Remis und drei Siege) als auch die Plauer (3:2 gegen HSV Blaue Jungs und jeweils 2:1 gegen Meerane, BW Berlin und ESV Dresden) leisteten sich keinen Ausrutscher und qualifizierten sich damit für das Endspiel.

Nachdem sich Pokalverteidiger Köthen im Spiel um Platz drei mit 3:0 gegen Meerane durchgesetzt hatte, endete die Finalpartie der Plauer gegen Leuna 0:0, wobei beide Mannschaften Chancen auf den Sieg hatten. Die Turnierentscheidung fiel somit vom Siebenmeterpunkt. Hierbei behielten sich die Seestädter die Nerven, brachten drei Bälle im Leunaer Tor unter, bei zwei Gegentoren und nahmen bei der Siegerehrung den Wanderpokal von Bürgermeister Norbert Reier entgegen.

Der erste Wettkampftag klang mit einem großen Sportlerball im Parkhotel nebenan aus, an dem 150 Hockeyspieler teilnahmen. Alles in allem verlief das Turnierwochenende reibungslos, auch Dank der Unterstützung vom Sky-Markt Plau, vom Bürgermeister und vom Parkhotel, was von den Gästen aus Vorpommern, Hamburg, Sachsen, Berlin, Sachsen-Anhalt und Brandenburg mit Verabredungen für das kommende Jahr untermauert wurde.

 

Plauer SV Herren: Andreas Marschke, Andreas Ziese, Matthias Strunk, Remo Kruse, Matthias Berg, Dieser Schröder, Frank Erdmann, Alex Ryll, Christian Müller, Hans-Jürgen Krafzik

Plauer SV Damen: Christin Marschke, Kerstin Schult, Gudrun Makerei, Karola Schätze, Marion Karmoll