Ein Angebot des medienhaus nord

Ringsted/Dänemark Es regnete Edelmetall und Pokale

Von mama | 24.09.2009, 07:53 Uhr

Mit 32 Gold-, 30 Silber- und 26 Bronzemedaillen und dem Mannschaftspokal kehrten die Schwimmerinnen und Schwimmer vom PSV Schwerin vom Ringsted-Cup aus Dänemark zurück.

Dabei haben Aktive aller Altersklassen zum Gesamterfolg beigetragen. Den Goldregen eröffnete in der offenen Klasse auf den 200 m Freistil Maik Michalski. In diesem Bereich holten die Mecklenburger insgesamt 17 Medaillen, wovon allein 9 golden schimmerten. Bei den Jungen und Mädchen im Alter von elf Jahren regnete es ebenfalls jede Menge Edelmetall. Hier schwammen gleich zwei Sportler in ihrer ersten Strecke zu Gold. Nele Klein und Benjamin Bürger konnten mit sehr guten Zeiten über die 100 m Rücken nach Gold greifen, und das blieben nicht die einzigen, denn es kamen noch 11 weitere goldene Medaillen dazu. Die 16 PSV-Aktiven im Alter von 12 bis 13 Jahren trugen mit 33 Medaillen entscheidend zum Gesamtsieg bei. Die Jahrgänge 1994/95 mussten sich mit Schwimmerinnen und Schwimmern der dänischen Jugendnationalmannschaft messen und haben dies auch durchaus eindrucksvoll getan. So konnte sich Lisanne-Marie Großmann gleich dreimal gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Die erfolgreichsten Sportler aus allen Altersklassen waren Nele Klein (6 x Gold), Maik Michalski (6 x Gold) und Benjamin Bürger (5 x Gold). Für besonders große Freude sorgten die Staffeln. Es gab 4x 50 m Lagenstaffeln m/w und eine 10x 50 m Freistilstaffel. In letzterer Konkurrenz legten die Schweriner eine sensationelle Zeit vor, die bis zum Ende nicht geknackt wurde. Sieger wurde auch die männliche Lagenstaffel.