Ein Angebot des medienhaus nord

Parchim Die Hallenfußball-Würfel sind gefallen

Von Thomas Zenker | 20.12.2010, 07:38 Uhr

Am Wochenende wurden in Parchim und Neustadt-Glewe die fünf Hallenkreismeister der Junioren des Kreisverbandes Westmecklenburg ermittelt.

 

G-Junioren

Gestern Vormittag hatten die jüngsten Fußballer richtig Spaß am Turnier. Da die Kleinen in punkto Regeln noch nicht sattelfest sind, hatten die Schiedsrichter und Betreuer alle Hände voll zu tun. Der FC Rastow setzte schon im ersten Spiel beim 7:0 gegen Zarrentin Akzente und blieb bis zum Schluss in der Erfolgsspur. Der neue Hallenmeister ließ nur zwei Gegentreffer zu. Mit sechs Treffern wurde der Rastower David Schmalfeld bester Torjäger. Den Kampf um Platz zwei gewann Traktor Zachun mit dem 1:1 im letzten Duell gegen Plate. Damit war das Team einen Punkt besser als der FC Aufbau Sternberg, der mit zwei Siegen Dritter wurde.

F-Junioren

Am späten Sonnabendnachmittag, genau im vorletzten Turnierduell, machte der SV Aufbau Parchim mit einem 3:0-Sieg gegen Neustadt-Glewe seinen Meistertitel der F-Junioren perfekt und zwar aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber den Neustädtern, die bis dahin alle Spiele gewonnen hatten. Im Kampf um Platz drei holte die SG 03 Ludwigslust/Grabow gegen Zarrentin einen 0:2-Rückstand noch auf und der 2:2-Torschütze Robin Geismer avancierte zum besten Torjäger der Endrunde.

E-Junioren

Die E-Jugendteams eröffneten den Hallenfußball-Marathon am Sonnabendmorgen in der Parchimer Fischerdammhalle. Die Turnierleitung musste aufgrund des unentschuldigten Fehlens der Boizenburger den Spielplan auf fünf Mannschaften umstellen. Der spätere Kreismeister SG 03 Ludwigslust Grabow zeigten schon im Eröffnungsspiel gegen den SV Plate II seine Ambitionen. Das Team marschierte dann auch ohne Punktverlust mit nur zwei Gegentreffern zum Titelgewinn. Nur gegen den Wittenburger SV beim 1:0 wackelte die Souveränität der SG, schon ein Remis hätte den Turniersieg gekostet. Der Plauer FC um Trainer Jan Portugall steigerte sich im Turnierverlauf. Gegen den Turniersieger schoss Plau immerhin einen Treffer zum Zwischenzeitlichen 1:2 (Endstand 1:3) und erkämpfte im letzten Spiel mit dem 4:0 gegen Plate den Bronzerang.

D-Junioren

Den Schlusspunkt der Nachwuchs-Hallenmeisterschaft im Fußballkreis setzten gestern Nachmittag die D-Junioren. Mit dem 4:3-Erfolg gegen Zarrentin im drittletzten Spiel machten die Cambs/Leezener vorzeitig ihren Meistertitel perfekt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die beiden Hagenower Vertretungen, die zugleich mit Tom Steiger den besten Keeper und mit Tarkan Fischer den besten Torjäger stellten.

C-Junioren

In Neustadt-Glewe war die Konkurrenz am Sonnabend ziemlich ausgeglichen besetzt. Am Ende hatten die Lübzer mit vier Siegen die Nase vorn. Auf den nächsten drei Plätzen folgten punktgleich Plate, Lübtheen und der Gastgeber. Die Lübzer konnten sich übrigens bei der SG Marnitz/Suckow für deren Schützenhilfe bedanken. Denn die Marnitzer stoppten den Lübtheener Aufwind (drei Siege in Folge) mit dem 2:0 im drittletzten Turnier-Duell. So wurde das letzte Spiel der Lübzer gegen den SV Plate zum echten Finale. Plate hätte ein Remis zum Titel gereicht, Lübz aber machte beim 2:1 den Sack zu und ist Hallenmeister.