Ein Angebot des medienhaus nord

Brüel Brüeler räumten in der Schlussminute ab

Von Dirk Schütz | 21.09.2009, 07:59 Uhr

Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden zahlreiche Zuschauer den Weg zum Brüeler Sportplatz.

Man durfte also auf ein schönes Spiel hoffen.

Und so hatte der BSV in der Anfangsphase einige Riesenchancen. Mit der Hacke spielte J. Bredefeld zu S. Blum, der flankte zu M. Prüter, der aber aus 3 Metern das Leder nicht im Tor unterbrachte.

Auch S. Blum spielte einen hundertprozentigen Ball dem Torwart in die Arme. Kurz darauf ein Freistoß für die Gäste. Einen harmlosen Ball konnte D. Marx leider nicht festhalten und machte somit den Gegnern ein Geschenk.

Nun schlief die Partie ein und es kamen keine sehenswerten Spielzüge mehr zu Stande.

Aber in der 44. min. ein Foul an C. Ross im 16 Meter-Raum. Den Ausgleich erzielte J. Bredefeld mit einem strammen rechten Schuss ins obere rechte Eck.

Die 2. Halbzeit begann erst in der 85. min., als ein Traumpass von S. Kuka auf J. Bredefeld das 2:1 für die Brüeler brachte.

Was die Zuschauer jetzt sahen, haute sie von den Sitzen.

S. Goebel zirkelte den Ball in den Strafraum, wo erneut J. Bredefeld mit dem 3:1 per Kopf zur Stelle war.

In der Nachspielzeit krönten die Brüeler Jungs die Schlussphase mit dem 4:1-Endstand durch S. Kuka, der den Pass von C. Ross erlief und den Ball ins Tor rutschte.

Der BSV spielte mit: D. Marx, T. Reinsch, S. Goebel, M. Sorgatz, M. Hermann, M. Prüter, (S. Kuka), J. Bredefeld, C. Ross, S. Blum, (T. Grube), H. Mathlouthi, T. Herforth, (R. Strege)