Ein Angebot des medienhaus nord

In zwei Tagen 126 Partien im Sand absolviert Rekordteilnahme bei Titelkämpfen

Von Redaktion svz.de | 19.08.2020, 23:00 Uhr

Insgesamt 34 Teams starten bei Beachvolleyball-Kreismeisterschaft und Sparkassen-Cup

Christoph Rogner und Tim Stuttkewitz sind die neuen Prignitzer Beachvolleyball-Kreismeister der Herren. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Lars Helbig/ Torsten Freude sowie Erik Fedrau/Christian Dentzer.

Der Prignitzer Volleyballverband brachte die Titelkämpfe und den 22. Sparkassen-Prignitz-Cup auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich gut über die Bühne. Und das mit einem neuen Teilnehmerrekord: Insgesamt 34 Teams aus Schwerin, Pritzwalk, Lenzen, Lanz, Salzwedel, Ludwigslust, Perleberg, Osterburg, Havelberg, Karstädt, Breese und Wittenberge absolvierten 126 Partien im Sand an zwei Tagen. Die Aktiven lobten die Veranstaltung.

Der Sparkassen-Prignitz-Cup ging mit dem Sieg von Guido Krause/Henry Eckert nach Havelberg-Osterburg. Die Schweriner Magnus Grassick/Patrick Powietzka belegten den zweiten Platz vor Rogner/Stuttkewitz, die sich als bestes Prignitzer Duo den Kreistitel holten.

In der Konkurrenz der Damen setzten sich Karo Fehrmann/Jenny Heinrich durch. Die Ränge zwei und drei belegten Cyndi Nagel/Nadine Beier sowie Lea Fürstenberg/Alicia Speck. Letztgenannte holten sich auch den Kreistitel in der weiblichen Jugend. Gold bei der männlichen Jugend sicherten sich Paul Steinke/Max Meierholz.

Im Mixed-Wettbewerb holten sich Hannah Dittmann/ Carl Siegmann die Kreismeisterschaft und auch den Sparkassen-Cup. Die Titelträger gewannen die Spitzenpartie gegen Westphal/Stuttkewitz klar mit 21:13. Aber sie leisteten sich auch eine 18:21-Niederlage gegen Anna Altenburg/Arthur Manniulovich. Am Ende der Konkurrenz lagen Dittmann/Siegmann und Westphal/Stuttkewitz mit je 20 Zählern an der Spitze. Fünf kleine bessere Punkte bedeuteten dann aber den Titel für Dittmann/Siegmann. Mit 18 Zählern belegten Karo Matthies/Christian Nahser (Salzwedel/Dannenberg) in der Gesamtwertung den 3. Platz.

Im Kampf um die Ränge zwei und drei im Kreis Prignitz ging es sehr spannend zu. Drei Duos erspielten je sechs Siege. Die kleinen Punkte entschieden über die Platzierungen. Hier hatten dann Jenny Heinrich/Maik Dieckmann knapp die Nase vorn vor Karo Fehrmann/ Christian Greve. Auf dem undankbaren vierten Platz landete das junge Pritzwalker Duo Anna Altenburg/Arthur Manniulovich, das ein klasse Turnier spielte. Im Mixed-Jugendbereich ging der Kreistitel an Alicia Speck/Max Meierholz.