Ein Angebot des medienhaus nord

Sport in der Prignitz Prignitz-Sextett scheitert im Pokal

Von olik | 23.10.2018, 23:07 Uhr

Sechs Nachwuchsmannschaften der A-, B-, und C-Junioren aus dem Kreis scheiden aus dem Landes-Wettbewerb aus

Die dritte Runde im Fußball-Landespokal erwies sich für die Prignitzer Teams als zu hohe Hürde. Sechs Mannschaften der A- bis C-Junioren aus dem Kreis waren angetreten– alle sechs mussten die Segel streichen. Nur knapp scheiterten dabei die B- und C-Junioren des SSV Einheit Perleberg.

A-Junioren Eiche 05 Weisen – Oranienburger FC 2:4 (1:3). Die längst nicht in stärkster Besetzung aufgelaufenen Weisener gerieten gegen den Brandenburgligisten schnell mit 0:3 (2., 7., 21.) in Rückstand. Henry Lemm (30.) erzielte den 1:3-Anschluss, vergab aber kurz darauf einen Foulelfmeter.

In der zweiten Hälfte waren die Eichen das bessere Team und dem 2:3 oft sehr nah. Das gelang dann auch Henry Lemm (72.). Weisen drängte jetzt erfolglos auf den Ausgleich. Auf der Gegenseite parierte Eiche-Torwart Corven Tiedemann einen Elfmeter, dann aber musste er doch noch das 2:4 hinnehmen (90.).

Einheit Perleberg – FC Schwedt 02 0:6 (0:2). Eine nach vorn insgesamt zu harmlose Elf der Gastgeber schied verdient aus dem Pokal aus. Zur Pause hieß es 0:2 (17., 45.). Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild. Perleberg bemüht, aber mit kaum Durchschlagskraft. Dafür fällt das 0:3. In der Schlussphase wird es für Einheit noch ganz bitter. Die Gäste erhöhen mit drei Treffern (80., 84., 88.) auf 0:6.

B-Junioren Grün-Weiß Bergfelde – Eiche 05 Weisen 6:0 (2:0). Für die wegen der Ferienzeit ersatzgeschwächten Eichen ging es wie auch im vergangenen Jahr gegen Grün-Weiß Bergfelde. Nach ausgeglichenem Beginn gab es für die Weisener mit dem 0:1 (22.) einen ersten Rückschlag. Mit dem Pausenpfiff erzielten die Gastgeber die 2:0-Führung (39.). Direkt nach dem Wechsel fiel das 3:0 für die Bergfelder (41.). Nach zwei guten Weisener Möglichkeiten durch Jeremy Lange und Pepe Drzymalski brachte der Doppelschlag zum 5:0 (62., 63.) die Entscheidung. Kurz vor Schluss gelang Bergfelde – im zwei Wochen Gastgeber für die Weisener im Punktspiel – das 6:0 (78.).

FC Stahl Brandenburg – Einheit Perleberg 2:1 (1:1). Die Perleberger Führung durch Len Koch (29.) glich Sebastian Hoyer (39.) aus. Marcio Becher (64.) schoss den FC Stahl in die nächste Runde.