Ein Angebot des medienhaus nord

Sport in der Prignitz Kleine Delphine ganz groß

Von Redaktion svz.de | 27.02.2019, 23:14 Uhr

Drei junge Wittenberger Schwimmer liefern tolle Leistung ab / Insgesamt sechs SCDW-Siege beim Mehrkampf in Brandenburg

Rund 200 Sportler aus zwölf Vereinen folgten der Einladung zum Schwimmarten Mehrkampf auf der 50 m Bahn in der Stadt Brandenburg. Darunter 21 Aktive vom SchwimmClub Delphin Wittenberge. Davon wiederum durften die drei jüngsten SCDWer groß jubeln. Das Trio holte drei Medaillen. Insgesamt gelangen den Wittenbergern sechs Siege.

Für den Jahrgang 2010 bestand der „Kleine Mehrkampf“ aus 50 m Beinbewegung und 50 m und 100 m Gesamtschwimmart, für alle älteren Jahrgänge stand der „Große Mehrkampf“ auf dem Programm und es kamen noch 200 m Gesamtschwimmart dazu.

Eine super Leistung lieferten die drei kleinen SCDW-Delphine des Jahrgangs 2010 ab. Sie stiegen alle bei der Siegerehrung auf das Podest. Zweite im Kleinen Mehrkampf wurde mit ganz tollen Zeiten Freistilschwimmerin Merle Emma Schäfer. Freistilschwimmer Yannik Nündel und Rückenschwimmer Tony Göring gewannen ihren Mehrkampf. Yannik Nündel lieferte sogar die punktbeste Einzelleistung des Jahrgangs (38,62 Sekunden über 50 m Freistil) ab und wurde dafür ausgezeichnet.

Im Großen Mehrkampf sicherten sich insgesamt vier Wittenberger Delphine den Sieg. Brustschwimmerin Lea Altenburg (2003) gewann ebenso wie Rückenschwimmer Paul Hamann (2009), Brustschwimmer Luc Nadolny (2001 und älter) und Freistilschwimmerin Samira Natsulas (2006). Lea Altenburg stellte in ihrem 200 m Brust Wettkampf mit 3:10,63 Minuten auch noch einen neuen Vereinsrekord auf.

Zweite im Großen Mehrkampf wurden die Rückenschwimmer August Hannes Frahm (2006) und Lea Fürstenberg (2004). Auch die „kleine“ Lea erzielte in ihrem 200 m Rennen einen neuen Vereinsrekord. Für sie blieb die Stoppuhr nach 2:46,78 Minuten stehen. Nach erfolgreich absolvierten 200 m Schmetterling freute sich Caren Wolf (2003) auch sehr über ihre Mehrkampf-Silbermedaille. Silber gewannen die Brustschwimmer Finn Lucas Glade (2008) und Steffen Schmolke (2001 und älter), während sich Ida Helene Frahm (2008) den dritten Platz im Großen Mehrkampf sicherte. Bronze ging auch an Felix Pokern (2009), der einen tollen Freistil-Mehrkampf schwamm.

Die Plätze vier bis sechs erreichten Marie Elisabeth Barfuß (2004/Freistil), Annalena Rehwald (2007/Rücken), Albert Runde (2007/Freistil), Klara Völzer (2002/Freistil), Carlo Wolf (2002/Freistil), Ole Luca Schütte (2007/Freistil) und Kim Zoll (2005/Rücken).

Die SCD-Trainer und -Betreuer waren sehr zufrieden mit den Leistungen und dem Einsatzwillen aller Schwimmerinnen und Schwimmer. Eine lange Wettkampfpause gönnen sich die Wittenberger Delphine nach diesem anstrengenden Wettkampf aber nicht, wollen sie doch schon am 9. März in heimischer Halle zum elften Mal in Folge den Wittenberger SparkassenCup gewinnen.