Ein Angebot des medienhaus nord

Handball Die Erfolgsserie weiter ausgebaut

Von TOGO | 19.03.2018, 05:59 Uhr

Perleberger Landesliga-Handballer gewinnen Verfolgerduell gegen Angermünde klar mit 35:24 (18:14)

Die Handballer vom SV Blau-Weiß Perleberg haben ihre Erfolgsserie in der Landesliga Nord eindrucksvoll fortgesetzt. Gegen den als Tabellen-Vierter angereisten HC 52 Angermünde gewannen die Rolandstädter am Samstag ihr Heimspiel klar mit 35:24 (18:14) und damit das fünfte Spiel in Folge. Lohn für die Blau-Weißen (24:10 Punkte) war der Sprung auf Tabellenplatz drei hinter Spitzenreiter PHC Wittenberge(32:2) und dem 1. SV Eberswalde (26:8).

„Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg, auch in dieser Höhe. Darauf lässt sich weiter aufbauen“, freute sich Spielertrainer Marcel Domagala (9 Tore), der neben Mirko Helmdach (10) und Sören Dieme (6) treffsicherster Schütze seines Teams war.

Die rund 200 Zuschauer, darunter auch einige als Weihnachtsmänner (!) verkleidete Gästefans, sahen in den ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnder Führung. „Da haben wir einfach noch zu viele technische Fehler gemacht. Dann haben wir in der Abwehr konzentrierter agiert und im Angriff ruhig und sicher gespielt“, erklärt Domagala, dessen Team nach dem 13:13 (22.) das Kommando übernahm und sich bis zur Halbzeitpause eine Vier-Tore-Führung erspielte.

Auch nach dem Seitenwechsel gab es keinen Bruch im Spiel der Blau-Weißen. Angetrieben von ihren gut aufgelegten Torhütern Cezar-Cosmin Cosoi und Stephan Schubert bauten die Gastgeber ihren Vorsprung bis zum Abpfiff weiter kontinuierlich aus. Ihren Beitrag zum guten Auftritt der Perleberger leisteten auch die jungen Spieler, die in den letzten Minuten ihre Einsatzzeiten erhielten.