Ein Angebot des medienhaus nord

Volleyball Die Besten aus 25 Jahren

Von Redaktion svz.de | 04.09.2018, 23:44 Uhr

Beachvolleyballer ehren eifrigste Punktesammler des letzten Vierteljahrhunderts

Nach 16 Spieltagen ist die Beachvolleyball-Rangliste im Kreis Prignitz beendet. Bei den Damen sicherte sich das Duo Jenny Heinrich/Karo Fehrmann den Titel am Netz im Sand. Ganz oben bei den Herren stehen Christoph Rogner/David Bartoll und im Mixed siegten Claudia Felsch/Michael Welk auf den Anlagen am Wittenberger Friedensteich.

Insgesamt 91 Duos beteiligten sich an den Ranglistenspielen, darunter 41 Mixed- und sieben Damenteams. Auch der Jugendbereich verzeichnete einen Aufschwung. „Das ist eine gute Beteiligung und eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 18 Teams“, zog Reiner Rogner, Beachwart des Prignitzer Volleyball-Verbandes, ein positives Fazit. Seiner Ansicht nach ist das Spielniveau weiter gestiegen.

Der absoluten Höhepunkt bei den Auszeichnungen nach dem abschließenden Ranglistentag 2018 war die Ehrung der besten Punktesammler bei Kreismeisterschaften und Ranglisten in den vergangenen 25 Jahren Beachvolleyball. Ermittelt nach einer einfachen Methode. Bei jeder Ranglisten und bei jeden Titelkämpfen gab es für die ersten zehn Plätze Punkte. Rang eins erhielt zehn Zähler, Rang zwei neun usw. Gerechnet hat Reiner Schwarz, dem dabei sein großes Archiv half.

Bei den Damen sammelte Karo Fehrmann 311 Punkte und darf sich nun mit dem Titel „Queen of the Beach“ – Königin des Strands – schmücken. Ihr am nächsten kamen Julia Freier (275) und Birgit Mengel (218). Zum „King of the Beach“ bei den Herren wurde Maik Dieckmann (274) gekrönt. Dicht gefolgt von Reiner Rogner (269), Andreas Kohls (268) und Christian Greve (258). König der Senioren darf sich Reiner Schwarz (72) nennen. Bernd-Peter Schmidt (62) folgt auf Platz zwei, Rang drei teilen sich mit je 59 Zählern Andreas Ditten und Axel Richert.

Rogner/Bartoll erst zum Schluss auf Rang einsZurück zur Rangliste 2018. Die beste Tageswertung der letzten Runde erspielten zwei Herrenduos mit je neun Siegen: Daniel Kretschmer/Tim Stuttkewitz sowie Christoph Rogner/David Bartoll. Letztgenannte sicherten sich erst am letzten Spieltag mit 87 Punkten den Gesamtsieg. Dahinter folgten Kretschmer/ Stuttkewitz und die Kombination Greve/Kohls. Die Einzelwertung entschied Christoph Rogner mit 116 Zählern vor Christian Greve (109) und Tim Stuttkewitz (106) für sich. In dieser Kategorie sammelten insgesamt 61 Herren Punkte.

Im Mixed-Feld setzten sich Claudia Felsch/Michael Welk mit 79 Zählern vor Jenny Heinrich/Karo Fehrmann (73) durch. Bis zum letzten Spieltag war Rang drei umkämpft. Den holten sich Melanie Korbel/Christian Dumke (64). In der Einzelwertung der Damen siegte Karo Fehrmann (101), dicht gefolgt von Jenny Heinrich (99) und Hannah Dittmann (87). Insgesamt sammelten 32 Damen Punkte.

Die weibliche Jugend – hier starteten zehn Teilnehmerinnen – entschied Hannah Dittmann (87) für sich. Dahinter folgten Karolin Henke (20) und Katharina Loock (13). Im siebenköpfigen Feld der männlichen Jugend lag am Ende Carl Siegmann (83) vor Mika Dzikus (15) und Maxe Köhler (14). Bei den Herren der Altersklasse Ü50 siegten Axel Richert/Andreas Ditten, die Kombination belegte aber auch einen guten zehnten Platz bei den Herren.