Ein Angebot des medienhaus nord

Sport in der Prignitz Bei Einheit soll der Knoten platzen

Von olik | 28.09.2018, 21:42 Uhr

Perleberg zu Beginn der Englischen Woche morgen um 13 Uhr gegen Angermünde / Auch Pritzwalk und Gülitz mit Heimspielen

In Cottbus tritt heute der Verbandstag des Fußball Landesverbandes Brandenburg zusammen. Deshalb finden die Spiele auf Landesebene am morgigen Sonntag statt. In der Landesliga Nord empfängt der SSV Einheit Perleberg um 13 Uhr den Angermünder FC, der Pritzwalker FHV um 15 Uhr die Elf von Fortuna Babelsberg. In der Landesklasse West hat Rot-Weiß Gülitz Heimrecht gegen die SG Bornim (14 Uhr), eine Stunde später tritt Veritas Wittenberge/Breese bei Grün-Weiß Golm an.

Landesliga NordSSV Einheit Perleberg – Angermünder FC. Zu Beginn der Englischen Woche mit drei Spielen in sieben Tagen (auf die morgige Partie folgt am Mittwoch die Aufgabe in Wittstock und am Samstag der Heimauftritt gegen Ahrensfelde) streben die Perleberger im dritten Heimspiel den ersten Dreier der noch jungen Saison an. Das sollte klappen, wenn die Einheit-Spieler ihre gute Leistungen in den Pokalbegegnungen auch mal über 90 Minuten in einem Punktspiel auf den Rasen bringen. Das Potenzial dazu ist bei den Akteuren des Schlusslichts vorhanden. Warum sollte der Knoten morgen nicht endlich gelöst werden? Die Gäste aus Angermünde, mit denen sich Einheit aufgrund des Sonntag-Spieltags und der Entfernung auf eine frühere Anstoßzeit geeinigt hat, kassierten zuletzt eine 0:1-Heimniederlage gegen Velten. Mit erst drei Spielen und vier Punkten belegt der AFC derzeit Tabellenrang zehn.

Pritzwalker FHV 03 – Fortuna Babelsberg. Für die Pritzwalker ist es im fünften Saisonspiel der vierte Heimauftritt. Mit einer klaren Vorgabe: Gegen den Aufsteiger soll der zweite Erfolg in dieser Spielzeit gelingen. Voraussetzung dafür ist sicher eine Stabilisierung der Defensive. Denn 19 Gegentreffer in vier Partien sind viel zu viel. Die Fortuna scheint dagegen sehr effektiv zu agieren. Ganze fünf Tore reichten bislang für zwei Siege und ein Unentschieden.

Landesklasse WestSV Rot-Weiß Gülitz – SG Bornim. Auf den ersten Blick sieht es bei der Begegnung des Drittletzten gegen den Vierten der Tabelle nach klaren Vorteilen für die Gäste aus. Doch Gülitz baut auf eine Serie: In den bisherigen vier Heimspielen gegen Bornim gab es für die Rot-Weißen drei Siege und ein Unentschieden.

Grün-Weiß Golm – FSV Veritas Wittenberge/Breese. Nach dem ersten Saisonsieg und vor allem der überzeugenden Leistung in der zweiten Halbzeit gegen Michendorf fährt die Veritas-Elf mit Selbstvertrauen nach Golm. Beim Vizemeister des Vorjahres läuft es mit vier Punkten aus vier Partien noch nicht so ganz rund.