Ein Angebot des medienhaus nord

Fussball SGR im Endspiel

Von HABI | 29.04.2014, 23:00 Uhr

Die Roggendorfer B-Jugend steht nach einem 6:0-Erfolg im Kreispokalfinale

Die B-Junioren der SG Roggendorf ließen am Sonnabendmorgen dem Mallentiner SV im Kreispokal-Halbfinale keine Chance. Mit sage und schreibe 6:0 fegten die jungen Kicker den überforderten Kontrahenten aus dem Schloßpark.

Von Beginn an nahmen die Lau-Schützlinge unter Beobachtung des neuen Jugendwartes der SG, Toralf Schultz, das Zepter in die Hand und bestimmten das Spiel. Mit einem lupenreinen Hattrick von Benjamin Wilk (7./16./30.) ging es mit einem komfortablen Vorsprung in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte 96 das Spiel. Drei weitere Treffer durch Lucas Rösch (50.), erneut Benjamin Wilk (53.) und dem C-Juniorenspieler Nils Schöning (61.) erhöhten das Ergebnis auf 6:0.

Im Finale wartet nach einem 2:1-Sieg gegen Upahl die SG Lübstorf/Bad Kleinen. Bleibt abzuwarten, ob es 96 beim dritten Finaleinzug endlich schafft den Pott nach Roggendorf zu holen.