Ein Angebot des medienhaus nord

Saisonbilanz TSG Warin Warin weiter im Aufstiegsrennen

Von UWEK | 12.02.2014, 22:21 Uhr

Fußball Landesklasse VI: TSG-Männer blicken auf ordentliche Halbserie zurück / Kampf um die Spitze geht in die nächste Runde

Mit einer recht ordentlichen Bilanz schlossen die TSG-Landesklasse-Fußballer die Hinrunde der Saison 2013/14 ab. Durch einige verletzte und auch arbeitsbedingt verhinderte Spieler, konnte einige Male nicht mit dem optimalem Aufgebot angetreten werden. TSG Warin will aber im Aufstiegsrennen auch mit Beginn der Rückrunde weiter vorn dabei sein.

Aus 13 Partien holten die Rot-Weißen acht Siege, spielten drei Mal Remis und verloren zwei Spiele. Daraus resultierte zur Winterpause mit 27 Punkten der zweite Tabellenrang mit 40:16 Toren. Erfolgreicher war bisher nur Tabellenführer FC Aufbau Sternberg mit 28 Zählern und 35:20 Toren. Das der Kampf um den Aufstieg auch in der Rückrunde viel Spannung verspricht, zeigt auch der Punktestand der folgenden Teams, wie Mecklenburger SV (3./25 Punkte), PSV Wismar (4./24 Punkte), SG Carlow (5./23 Punkte) und FC Schönberg II (6./22 Punkte).

Vor allem zu Hause traten die Wariner sehr selbstbewusst auf, hatten mit 19 Punkten aus sieben Spielen und einem überzeugenden Torverhältnis von 29:3 auch die beste Heimbilanz aller Teams. Auswärts dagegen musste die TSG die erste Halbserie sogar mit einer Tor-Negativbilanz abschließen, aus sechs Spielen resultierten 11:13 Tore mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Hier kassierte man allein in den zwei verlorenen Spielen in Lübstorf und Schönberg elf Gegentreffer. Um vorne weiter mitspielen zu können, muss sich vordergründig auch an der Einstellung der Mannschaft zu den Auswärtsspielen mit Beginn der Rückrunde einiges verbessern.

Die drei Neuzugänge, Danny Thomas (vom MSV Pampow), Mathias Schmidt (VfL Blau Weiß Neukloster), Björn Gierahn( FC Eintracht Schwerin) konnten von TSG-Chefcoach Frank Ridder und seinem Betreuerteam gut in die Mannschaft integriert werden. Leider verletzte sich schon zum Saisonbeginn am 4. Spieltag Sascha Zimmermann. Mit einer schwerwiegenden Knieverletzung fiel der schmerzlich vermisste, torgefährliche Leistungsträger bis zur Winterpause aus. Derzeit noch in der Reha hofft man in Warin, ihn vielleicht bis zum Rückrundenstart wieder im Team zu haben. Erfolgreichste Torschützen der TSG Warin in den Punktspielen waren bisher die Stürmer Danny Thomas (8 Tore) und Marcel Gebert (7), sowie der junge Hannes Brandenburg der ebenfalls sieben Treffer erzielte.

In der anschließenden Hallensaison präsentierten sich die TSG-Akteure sehr erfolgreich. Beim „Wilfried Wiechmann Turnier“ des Schweriner SC wurde Warin Dritter und jeweils erste Plätze holte die TSG beim „Bürgermeister-Pokal“ des TSV Goldberg , den Lübstorfer Hallentagen (KSME - Cup ) und dem „Gollnik-Cup“ der SG03 Ludwigslust/Grabow . In dieser Woche erfolgt der Start zur Vorbereitung auf die am 15. März beginnende Punktspiel Rückrunde.