Ein Angebot des medienhaus nord

Volleyball Norddeutsche Meisterschaft U14 Mädchen Ticket zur Deutschen Meisterschaft in der Tasche

Von Redaktion svz.de | 08.05.2018, 23:16 Uhr

1. VC Parchim erkämpft norddeutschen Vizemeistertitel

In Schwerin fand am Wochenende die Norddeutsche Meisterschaft der U14-Volleyballerinnen statt. Das Team des 1. VC Parchim ging als Vizelandesmeister an den Start und wollte die Tickets für die Deutschen Meisterschaft erkämpfen. Am Ende unterlagen sie nur im Finale dem Schweriner SC und konnten über die erreichte Zielstellung jubeln.

Am Sonnabend standen die Parchimerinnen in der Vorrunde dem SC Neubrandenburg gegenüber. Die VCP- Mädels steigerten sich im Spielverlauf und konnten den ersten Sieg mit 2:0 (-19;-16) einfahren. Im folgenden Vergleich gegen den Hamburg-Meister VG WiWa Hamburg setzten sich die Schützlinge der Trainer Steffen Blasek und Heiko Derrath mit 25:21 durch. Der zweite Durchgang war hart umkämpft und die VCP-Mädels leisteten sich einige Fehler zu viel. Die Hamburgerinnen nutzten die Gelegenheit und glichen mit 26:24 zum 1:1 aus. Im Tie-Break fruchteten dann die Ansagen der Trainer und die Mecklenburgerinnen gewannen mit 15:1 die Entscheidung. Mit den beiden Siegen hatte der VC Parchim wie der Schweriner SC in der anderen Gruppe die Vorrunde gewonnen und am ersten Spieltag Feierabend.

Der zweite Tag startete mit dem Halbfinale. Erneut ging es gegen Neubrandenburg. Das Team hatte sich mit dem Zwischenrunden-Sieg gegen Kiel qualifiziert. Auch in diesem Duell hatten die Parchimerinnen, angefeuert vom Elternfanblock, die Nase vorn und setzten sich gegen den SCN mit 25:11 und 25:11 deutlich durch. Das Ziel, die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, war damit schon erreicht.

Im Finale gegen den Favoriten Schweriner SC fanden die VCP-Spielerinnen nur schwer ins Spiel. Zu zaghaft im Angriff und zu viele Fehler im Spielaufbau boten den Schwerinerinnen einfache Chancen und am Ende einen klaren Sieg sowie den Norddeutschen Meistertitel. So traurig waren die Parchimerinnen jedoch nicht. Am 9. und 10. Juni werden die Karten bei den Deutschen Meisterschaft neu gemischt und dann wollen die Parchimer Mädels um ein gutes Ergebnis kämpfen. Eine schwierige Aufgabe, das steht jetzt schon fest.

1. VC Parchim U14: N. Sawrtal, N. Reddin, E. Busch, T. Stenzel, M. Gläser, L. Deicken